Minenmaulwurf

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minenmaulwurf.jpg
Minenmaulwurf
Nutzung
Einsätze:

Schlacht von Sluis Van

Rolle:

Nutzfahrzeuge zum Abbau von Erz

Minenmaulwürfe waren Nutzfahrzeuge, die im Weltall auf Asteroiden oder Welten mit lebensfeindlichen Umweltbedingungen nach Erz schürften. Sie operierten von festen Stützpunkten oder Basisschiffen aus und kehrten nach getaner Arbeit wieder dorthin zurück. Das Fahrzeug konnte von einer Crew gelenkt oder auch ferngesteuert werden. Unter Verwendung der an der Unterseite angebrachten Plasmabrenner fraßen sie sich durch massives Felsgestein und füllten dabei mit einer Reihe von Vakuumröhren und Zerkleinerungsvorrichtungen ihre Frachträume. Die früher weit verbreiteten Minenmaulwürfe sind mittlerweile weitgehend durch neue Minendroiden ersetzt worden.

Geschichte[Bearbeiten]

Lando Calrissian arbeitete in seinem Bergbauunternehmen auf dem Planeten Nkllon mit Minenmaulwürfen, bis Großadmiral Thrawn ihm einige dieser Fahrzeuge raubte. Das Imperium setzte später diese geraubten Fahrzeuge in der Schlacht von Sluis Van ein. Sie bohrten sich mit ihnen in feindliche Kampfraumer, sodass die imperiale Besatzung die feindlichen Schiffe entern konnte. Jedoch konnten sie alle von der Neuen Republik zerstört werden.

Quellen[Bearbeiten]