Nakari Kelens Mutter

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mutter von Nakari Kelen war eine Musikerin, die zur Zeit des Galaktischen Imperiums mit der Band Hakko Drazlip und die Tuttelfrüchtchen aktiv war. Sie war mit Fayet Kelen verheiratet. Mehr als zehn Jahre vor der Schlacht von Yavin schrieb sie das Lied Darth Vaders künstliche Teile, welches großen Erfolg hatte, aber aufgrund seines politischen Textes das Missfallen des Imperiums auf sich zog. Gemeinsam mit den restlichen Bandmitgliedern wurde sie daraufhin in die Gewürzminen von Kessel gebracht, woraufhin Nakari bei ihrem Vater aufwuchs. Als sie nach zehn Jahren immer noch nichts von ihrer Mutter gehört hatte, ging Nakari davon aus, dass die in den Minen ums Leben gekommen war, da die dortige Lebenserwartung selten mehr als ein Jahr betrug.

Quellen[Bearbeiten]