Neunister

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Neunister, Unsrige oder Mitnister wurden Lebewesen bezeichnet, die sich dem Kollektivgeist der Killik-Nester anschlossen. Unter dem Einfluss von Pheromonen der Insektoiden veränderten sich die Strukturen der Gehirne der Lebewesen, wodurch sie Signalimpulse von ihnen empfingen, die womöglich von der Aura der Lebewesen ausgingen. Die Gedanken und Emotionen der Neunister wurden untereinander stets geteilt und es war ihnen nicht möglich zu sagen, ob sie ihre eigenen Gedanken wahrnahmen oder die eines anderen Neunisters. Ebenso wenig konnten sie fremde Gedanken einfach ignorieren.

Als zur Zeit des Alderaanischen Bürgerkriegs ein großes Erwachen bei den auf Alderaan verbliebenen Killik-Schwärmen einsetzte, wurden Neunister von den Alderaanern auch als Verbundene bezeichnet. Eine bekannte Verbundene dieser Zeit war Daria Thul aus dem Adelshaus Thul.

Die meisten der überlebenden Jedi-Ritter der Mission nach Myrkr wurden im Jahr 35 NSY zu Neunistern des Taat-Nestes, abgesehen von der Twi'lek Alema Rar, die sich Gorog anschloss. Nachdem die Jedi Tahiri Veila, Tesar Sebatyne und Tekli zur Jedi-Akademie nach Ossus zurückkehrten, versuchte die Jedi-Heilerin Cilghal mehr über den Prozess zum Neunister und seine Auswirkungen herauszufinden. Einzig Jacen Solo, der nur kurz bei den Killiks zugegen war, schien noch nicht von dem Einfluss der Kolonie vereinnahmt worden zu sein.

Die zwei Jedi Jaina Solo und Zekk waren dagegen weiterhin bei den Killiks geblieben und selbst ein Jahr nach ihrem Verlassen der Kolonie teilten sie immer noch ihre Gedanken. Ihre Trennung von dem Kollektivgeist rief in den beiden Neunistern eine Trauer hervor, da sie sich so vorkamen, als wären sie von ihren Freunden und ihrer Familie verstoßen worden.

Quellen[Bearbeiten]