Rachuk-Ekzem

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rachuk-Ekzem war ein Virus, das von dem Planeten Rachuk stammte.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Krankheit infizierte ihre Opfer sehr schnell, da es ausreichte einen verseuchten Planeten nur zu betreten, um das Virus zu bekommen. Ein Symtom ist brennender Juckreiz, wenn man auch die geröteten Stellen zum persönlichen Wohlempfinden kratzen konnte, was zu keiner Verschlimmerung der Krankheit führte. Ein bekanntes Gegenmittel gab es nicht, schließlich konnte es nur der Faktor Zeit heilen. Seine Opfer wurden durch den Juckreiz meist genervt und von ihrer Arbeit abgelenkt. Das Virus mutiert im Laufe von zwei Jahren, sodass regelmäßig neue Abarten entstehen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 6 NSY war Kirtan Loor mit dem Ekzem angesteckt, was ihn während der Entphase einiger Berechnungen von der Arbeit abhielt, da er sich ständig kratzen musste. Unter anderem fand man das Virus auch in den toten Sturmtruppen, die die Neue Republik nach dem Überfall auf Talasea bergen konnte.

Quellen[Bearbeiten]