Rathtar

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rathtar.jpg
Rathtar
Allgemeines
Ernährungstyp:

karnivor

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

1,68 Meter

Besondere Merkmale:

lange Tentakeln

Rathtare sind skelettlose Raubtiere, die ein großes Maul mit scharfen, kreisförmig angeordneten Zähnen haben. Auch ihr Rachen ist mit kreisrund angeordneten Zahnreihen versehen. Sie besitzen mehrere kräftige und muskulöse Tentakel, an deren Unterseite sich klebrige Saugnäpfe befinden. Die Tentakel dienen der Fortbewegung, dem Greifen von Beute sowie zur Nahrungsaufnahme. Die Tentakelenden können auch als Waffe eingesetzt werden. Auf ihrem Rücken wachsen zahlreiche lichtempfindliche Sinnesgeschwulste. Ihre Haut ist mit einer Schleimschicht überzogen. Die Tiere verfügen nur über eine moderate Intelligenz, die sich jedoch steigert, je mehr Individuen zusammen leben, weshalb sie meist in Rudeln jagen. Bei der Jagd kommunizieren die Rathtare über Heullauten miteinander, deren Frequenz von Humanoiden nicht wahrgenommen werden kann. Rathtare vermehren sich asexuell mittels Teilung. Wissenschaftler nehmen an, dass die Rathtare mit dem Sarlacc, dem Blixus und dem Vixus verwandt sind.

Ungefähr 30 Jahre nach der Schlacht von Endor beauftragte König Prana den Schmuggler Han Solo damit, drei Rathtare für ihn zu beschaffen. Einige Zeit davor waren Rathtare für das Massaker von Trillia verantwortlich.

Quellen[Bearbeiten]

Die Vertonung der Rathtare besteht unter anderem aus dem Würgegeräusch des Sound-Editors David Acord. Dieser hat in der Postproduktion von Episode VII – Das Erwachen der Macht seinen Finger in den Mund gesteckt und die so entstehenden Geräusche aufgenommen sowie die Tonhöhe abgesenkt. Zu hören ist das Geräusch an jener Stelle im Film, als sich einer der Rathtare am Cockpit des Millennium Falken festsaugt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]