Roxi Barl

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roxi Barl
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Tod:

26 NSY

Beruf/Tätigkeit:

Attentäterin

Roxi Barl war eine Attentäterin des Corellianischen Sektors, die auch dem corellianischen Sicherheitsdienst, CorSec, wohlbekannt war.

Biografie[Bearbeiten]

In Zusammenarbeit mit ihrer Schwester Deli schmiedete Roxi jahrelang Pläne, um an Reichtum zu gelangen. Als Deli den Vizepräsidenten der Flotten von CorDuro-Transport heiratete, sollte ihr Wunsch vom großen Geld endlich in Erfüllung gehen, denn sein Anteil an den Kuat-Triebwerkswerften machten Deli zu einer Multimillionärin. Nachdem er allerdings die Scheidung einreichte und Deli nichts von seinem Eigentum überließ, tötete Roxi den Exmann ihrer Schwester aus Rache.

Der Stabschef Victor Pomt von Senatorin Viqi Shesh wurde auf Roxis Handlungen aufmerksam und engagierte sie im Jahr 26 NSY während des Yuuzhan-Vong-Krieges, um Leia Organa Solo zu ermorden. Diese befand sich damals zur Regeneration im Coronet-Medcenter auf Corellia, da sie während der Schlacht von Duro vom Kriegsmeister Tsavong Lah schwer an den Beinen verletzt worden war. Gemeinsam mit drei ihrer Untergebenen begab sich Roxi in das Medcenter, wo sie vorerst eine falsche Patientin ausfindig machten. Schon kurz darauf trat ihnen Han Solo, der Ehemann von Organa Solo, in den Weg und versuchte, sie mit einem erfundenen Virus, einem Leuma-Ausbruch, in die Irre zu führen. Zwar konnte Roxis Partner, Gad Sluggins, von ihm getäuscht werden, doch bemerkte sie den Schwindel umgehend, worauf sie sich in einem Feuergefecht wiederfanden. Durch das Zutun der Jedi Eelysa, die sich in einem Bacta-Tank erholte, konnte Han Roxi schließlich davon abhalten, seiner Frau weiter Schaden zuzufügen.

Quellen[Bearbeiten]