Schaugepränge der Königin

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Schaugepränge der Königin ist ein traditioneller hapanischer Ball, der immer am letzten Tag der dritten Woche stattfindet. Er wurde ursprünglich von der ersten Königinmutter als Parodie für die damals üblichen Sklavenauktionen veranstaltet, avancierte allerdings zu einer der wichtigsten Veranstaltungen am hapanischen Hof. Ein wesentlicher Bestandteil des Balls ist die Auswahl des attraktivsten Mannes im Konsortium durch die Königinmutter. Das machte sich um das Jahr 40 NSY die Kopfgeldjägerin Aurra Sing zu Nutze, indem sie sich mit anderen Attentätern als Jüngling ausgab, mit dem Ziel, an die amtierende Königin Tenel Ka Djo heranzukommen und sie zu ermorden.

Quellen[Bearbeiten]