Tam Gozon

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tam Gozon.jpg
Tam Gozon
Beschreibung
Spezies:

Arconier

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Todesdatum:

44 VSY

Zugehörigkeit:

Stark-Handelskombinat

Tam Gozon war ein Geschäftsmann, der zur Zeit des Stark-Hyperraum-Kriegs lebte. Er gehörte der Spezies der Arconier an. Im Jahr 44 VSY schloss er sich dem Handelskombinat des Schmugglers und Weltraumpiraten Iaco Stark an.

Biografie[Bearbeiten]

Über das Leben von Tam Gozon ist nur sehr wenig bekannt. Nachdem er einige Jahre als Schmuggler und Pirat im Äußeren Rand unterwegs war, schloss er sich im Jahr 44 VSY dem Verbrecher Iaco Stark an und zählte somit neben seinen Kollegen Boor-Daa, Lom Portom und Trodos zu den führenden Mitarbeitern des Stark-Handelskombinats. Sie alle folgten Starks Vision, die Handelsföderation herauszufordern, um den galaktischen Handel zu übernehmen. Dazu überfielen sie Transportschiffe der Handelsföderation und veräußerten ihr Diebesgut anschließend im Äußeren Rand gewinnbringend zu niedrigen Preisen. Im weiteren Verlauf des Konflikts nahm Tam Gozon an einem Gipfeltreffen auf dem Planeten Troiken teil, um dort mit Abgeordneten der Handelsföderation und der Galaktischen Republik zu verhandeln. Doch Iaco Stark und seine Schergen wollten nicht mit sich verhandeln lassen, sondern nutzten das Gipfeltreffen, um den republikanischen Abgeordneten eine Falle zu stellen. Stark setzte ein Navcomputer-Virus frei, der sämtlichen republikanischen Raumschiffen den Sprung in den Hyperraum verwehrte.

Im weiteren Verlauf des Konflikts stieg innerhalb des Kombinats die Skepsis, da sich Tam Gozon und die anderen führenden Mitglieder mit den Aufgaben des Soldatentums überfordert fühlten. Allerdings war Gozon von Starks Vision derart überzeugt, sodass er ihm auch weiterhin zur Seite stand. Der energische Arconier ahnte allerdings nicht, dass Iaco Stark nach seiner Niederlage in der Schlacht von Troiken die Seiten wechselte und zur Galaktischen Republik überlief. Zu spät wurde Gozon sich dieser Tatsache bewusst – als er von Stark an Bord des Kommandoschiffs Raptor mit einem Blaster erschossen wurde.

Quellen[Bearbeiten]