Tiyuu’cha Mahlor

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Tiyuu'cha Mahlor)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiyuu'cha Mahlor
Beschreibung
Spezies:

Minyavish

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Todesdatum:

44 NSY

Heimat:

Qaras

Tiyuu'cha Mahlor war ein Minyavish, der nach dem Aufstand der Jessar-Sklaven auf Qaras zusammen mit dem Rest seines Volkes vom Planeten verbannt wurde. Angestiftet wurde diese Revolution von der Organisation Freiheitsstaffel, die insgeheim von Moff Drikl Lecersen gegründet worden war, um durch die daraus entstehenden Krisen Staatschefin Daala von der Galaktischen Allianz zu stürzen. Mahlor gelangte an Informationen über Lecersens Beteiligung und begab sich zu dessen Anwesen auf Coruscant, wo er ihn mit seinen Anschuldigungen konfrontierte. Für sein Schweigen über diese Tatsachen verlangte er von dem Moff einen geeigneten Planeten, auf dem die Minyavish nach ihrer Verbannung leben konnten. Lecersen verweigerte sich Mahlors Forderungen, woraufhin er versuchte, ihn zu erpressen, indem er Verbündete auf seinen Seiten erwähnte, die an Lecersens Mitverschwörer herantreten würden, falls er sich nicht zurückmelden sollte. Der Moff ließ sich davon nicht überzeugen und nahm Mahlor gefangen, den er an einen Verhördroiden übergab. Zwar konnte der Minyavish der Folter mehrere Stunden widerstehen, gab letztendlich aber zu, dass sich die Beweise in einem Schließfach auf Qaras befanden, dessen Code er einige Stunden später ebenfalls preisgab. Nachdem er die Informationen enthüllt hatte, tötete ihn der Verhördroide, woraufhin seine Leiche von einem weiteren Droiden beseitigt wurde.

Quellen[Bearbeiten]