Wen Radler

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wen Radler war ein Mitarbeiter des Unternehmens Czerka Interstellar, der im Jahr 3.627 VSY in der Anlage CI-004 auf dem Mond Dxun arbeitete und über einen Transponder verfügte, mit dem er die elektrostatischen Felder, die den Zugang zu dem Komplex verhinderten, deaktivieren konnte. Nach der Invasion einer trandoshanischen Streitmacht in der Anlage floh Radler in den umliegenden Dschungel, um dort auf Verstärkung zu warten. Dabei wurde er von der Roten, einem riesigen Orlax-Muttertier, gefressen. Kurz danach landete ein Eingreiftrupp nahe der Anlage, um die trandoshanischen Trophäenjäger zu vertreiben. Dabei begegneten sie der Roten, die auch Radlers Transponder gefressen hatte. Um an den Transponder zu gelangen, der den einzigen Zugang zu der von elektrostatischen Feldern geschützten, abgeriegelten Anlage darstellte, griff das Team die Rote an und zog sie dabei von einer Synthium-Derpidric-Blüte zur nächsten, um den schädlichen Auswirkungen ihres Gifts zu entgehen. Es gelang ihnen, den Orlax zu töten und sich mit Radlers Ausweis Zugang zu der Anlage zu verschaffen.

Quellen[Bearbeiten]