West End Games

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

West End Games war ein Rollenspielverlag, der 1974 von Daniel Scott Palter in New York gegründet wurde. Anfangs konzentrierte sich die Firma auf sogenannte Board Wargames, bevor sie 1984 mit Paranoia ihr erstes Rollenspiel produzierte. 1987 konnte West End Games die Lizenz für ein Star Wars-Rollenspiel kaufen und produzierte Das Rollenspiel bis 1998 in drei Editionen. Durch den Bankrott der Firma entzog Lucasfilm West End Games die Lizenz für weitere Star Wars-Rollenspiele und verkaufte sie an den Konkurrenten Wizards of the Coast. West End Games existierte durch verschiedene Fusionierungen und Übernahmen durch andere Firmen bis 2016 teilweise unter anderen Namen weiter, als der Besitzer von Nocturnal Media – Stewart Wieck – die Firma kaufte und versprach, die Marke „West End Games“ zu erhalten. Allerdings verstarb Wieck 2017, sodass keine weiteren Projekte angekündigt wurden.

Produkte[Bearbeiten]

Insgesamt produzierte West End Games von 1987-1998 über 140 Publikationen für das Rollenspiel von Star Wars, darunter Abenteuerbände, Kompendien und Regelwerke. Mit dem Adventure Journal veröffentlichte die Firma zusätzlich ein Magazin mit 15 Ausgaben, das weitere Abenteuer und Kurzgeschichten für das Erweiterte Universum lieferte.

Weblinks[Bearbeiten]