Yonlach

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yonlach.jpg
Yonlach
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Dunkel

Haarfarbe:

Grau-Weiß

Augenfarbe:

Grün

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Jedi

Padawan(e):

Jaesa Willsaam

Titel:

Meister

Zugehörigkeit:

Meister Yonlach war ein Mitglied des Jedi-Ordens, das zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges lebte. Er rückte in den Fokus des Sith-Imperiums, nachdem er Nomen Karrs Schülerin Jaesa Willsaam ausgebildet hatte, weshalb er von Darth Baras' Schüler aufgesucht wurde.

Biografie[Bearbeiten]

Yonlach wurde als einer der größten Jedi-Lehrer seiner Zeit und ein Musterbeispiel für ein Leben nach dem Kodex der Jedi angesehen, mit starker emotionaler Kontrolle, Weisheit, großer Erfahrung und trotz seines Alters stark in der Macht. In der Zeit nach dem Krieg zog er sich nach Tatooine zurück und lebte als Einsiedler in der Wüste, nur begleitet von seinem treuen Begleiter, dem jungen Meister Yul-li.

Als der Jedi-Meister Nomen Karr seine neue Schülerin Jaesa Willsaam zur Ausbildung nach Tatooine schickte, kam sie zu Meister Yonlach. Durch seine Ausbildung konnte sich ihre einzigartige Fähigkeit, die wahre Natur eines jeden Wesens zu erkennen, weiter entfalten. Yonlach war überzeugt, dass sie als Jedi Bedeutendes leisten würde. Durch die Zeit der Ausbildung entstand zwischen den beiden eine starke Verbindung in der Macht.

Obwohl Meister Karr große Anstrengungen unternommen hatte, um seine Schülerin vor dem Imperium zu schützen, das seine Agenten durch ihre Fähigkeiten bedroht sahen, und alle ihre Spuren verwischt hatte, fand Darth Baras Hinweise auf ihren Besuch auf Tatooine. Baras schickte seinen Schüler aus, der Jaesas Schritte auf Tatooine nachverfolgen sollte, und so gelangte der junge Sith schließlich auch zu Yonlach. Der alte Meister und Yul-li stellten sich dem Sith im Kampf, doch sie unterlagen. In einem Versuch, seinen Meister zu schützen, versprach Yul-li dem Sith, ihm alles über Jaesa zu verraten, doch ehe er mehr als nur ihren Namen preisgeben konnte, wandte Yonlach einen Geistestrick an, löschte sein Gedächtnis und versetzte ihn in Schlaf - ein Schritt, den Yonlach sehr bedauerte. Anschließend sprach er allein mit dem Sith und stellte klar, dass ihm durchaus bewusst war, dass dieser vorhatte, Jaesa mit dem Angriff auf ihn aus ihrem Versteck zu locken, und dass er sie durch die Macht vor den Sith gewarnt habe. Er überließ dem Sith die Wahl, wie ihre Begegnung enden sollte.

Quellen[Bearbeiten]

Der Verlauf des Gesprächs zwischen Yonlach und dem Spieler nach ihrem Kampf hängt stark von den Entscheidungen des Spielers ab. Der Spieler hat am Ende die Wahl, ob er Yonlach am Leben lässt oder tötet; welche Version kanonisch ist, kann nicht gesagt werden.