Atoanische Rebellion

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atoanische Rebellion
Allgemeines
Anführer:

Saro

Mitglieder:
Sitz:

Atoa

Historische Informationen
Gründungsjahr:

19 VSY

Auflösung:

19 VSY

Die Atoanische Rebellion war eine Widerstandsbewegung auf dem Planeten Atoa im Atoan-System des Geisternebels. Im Jahre 19 VSY stieß der Sith-Lord Darth Vader bei der Suche nach dem verschollenen Garoche Tarkin, dem Sohn des populären Moffs Wilhuff Tarkin, auf die Rebellen unter Führung der Atoanerin Saro und löschte sie gänzlich aus.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Nach der Proklamation des Galaktischen Imperiums durch Imperator Palpatine kam es auf Atoa zu heftigen Zwischenfällen und Auseinandersetzungen zwischen den Atoanern und dem Imperium. Deshalb wurde Admiral Garoche Tarkin mit einem Sternenzerstörer entsandt, um den Widerstand der Atoanischen Rebellen zu brechen, doch seine Einheit verschwand spurlos im Geisternebel. Niemand im Imperium wusste, was mit Garoche und seinen Soldaten geschehen war, weswegen der Imperator seinen Schüler Darth Vader zusammen mit Captain Shale und der 501. Sturmtruppenlegion auf die Suche schickte. Als die Imperialen auf Atoa angekommen waren, trafen sie auf Saro und deren Rebellen.

Geschichte[Bearbeiten]

Vader mit Shale und Saro auf der Suche nach Garoche.

Zunächst verbündete sich Vader mit den Rebellen, da ihm Saro im Austausch für ihre Ernennung zur Königin über den Geisternebel die nötigen Informationen über Garoches Aufenthaltsort geben wollte. Tatsächlich führte sie den Sith-Lord zu Garoches Sternenzerstörer, der jedoch nur noch ein Wrack war. Vader kannte aufgrund der eigenartigen Beschädigungen an dem Schlachtschiff Sabotage von innerhalb des Zerstörers. Noch im Trümmerfeld wurden die Imperialen von Atoanischen Sternenjägern angegriffen. Vader gelang es im Zuge des Gefechts, einen der Piloten festzunehmen. Der Atoaner verriet den Imperialen daraufhin, wohin man Garoche gebracht hatte. An diesem Ort, einer über einem Teersee schwebenden Stadt, angekommen, geriet Vader jedoch zunächst in eine Falle, die ihm die Rebellen gestellt hatten. Statt des gesuchten Admirals fand er nur eine Sprengladung vor, deren Explosion er jedoch überlebte.

Kurz nach diesen Ereignissen beging Shale Verrat an Vader und dem Imperium. Der Captain hatte erkannt, dass der Sith-Lord Garoche töten wollte, um den Zorn seines Vaters zu stärken, und war desertiert. Zuvor hatte er aber noch Vaders Sternenzerstörer sabotiert. Doch erneut gelang es Vader zu entkommen und er stürzte mit einer kleinen Einheit Sturmtruppen auf einen Planeten, wo er von den Rebellen gefangen genommen wurde. Dank seinem Zorn und seiner starken Verbindung zur Macht konnte sich Vader rasch aus der Gefangenschaft befreien und er rächte sich an den Rebellen, indem er sie tötete. Zuletzt stellte er Lady Saro und den Admiral Garoche, der damals zu den Rebellen übergelaufen war. Er ließ das Dach der Kathedrale einstürzen, in der er sich befand und begrub alle Überlebenden, sich eingeschlossen, unter einem Trümmerhaufen. Nur er selbst konnte gerettet werden.

Quellen[Bearbeiten]