Bravo-Staffel

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naboo fighter.jpg
Bravo-Staffel
Allgemeines
Kommandant:

Ric Olié

Mitglieder:
Stationierung:

Naboo

Ausstattung
Raumschiffe:

Naboo N-1 Sternenjäger

Historische Informationen
Erste Sichtung:

32 VSY

Einsätze:

Schlacht von Naboo

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Die Bravo-Staffel war eine Flieger-Staffel von Naboo, die unter anderem um das Jahr 32 VSY im Einsatz gegen die Handelsföderation war. Hierbei waren ihre Fluggefährten die Naboo N-1 Sternenjäger.

Während der Besetzung Naboos wurden die Piloten der Staffel von den B1-Kampfdroiden der Föderation gefangen gehalten. Nachdem sie von Königin Amidala und den Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi befreit worden waren, flohen sie mit der Königin und den Jedi vom Planeten. Nach ihrer Rückkehr nach Naboo griffen sie mit ihren Jägern das Droiden-Kontrollschiff Vuutun Palaa der Handelsföderation im Orbit an. Ihre Waffen waren jedoch nicht in der Lage, die Schutzschilde des Droiden-Kontrollschiffes zu durchdringen und sie erlitten schwere Verluste. Als die Schlacht schon verloren schien, gelang es schließlich dem eigentlich nicht zu der Staffel gehörenden Anakin Skywalker, dessen Jäger per Autopilot in den Hangar des Kontrollschiffes getrudelt war, zwei Protonentorpedos auf den Hauptreaktor abzufeuern und somit das Kontrollschiff zu zerstören. Durch den daraus resultierenden Ausfall des Kontrollsignals schalteten sich die Droiden auf Naboo ab, was die entscheidende Wende in der Schlacht von Naboo war.

Piloten der Bravo-Staffel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]