DD-13 medizinischer Assistenzdroide

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaktic Chopper Droid.jpg
DD-13 medizinischer Assistenzdroide
Allgemeines
Hersteller:

Ubrikkianische Transportbetriebe

Klasse:

Medi-Droide

Preis:

4.150 Credits

Technische Informationen
Größe:

1,83 Meter

Ausrüstung:
Biografische Informationen
Zugehörigkeit:

Der DD-13 medizinischer Assistenzdroide[1] war ein von den Ubrikkianischen Transportbetrieben entwickelter Droide, der zur Zeit der Klonkriege zu medizinischen Zwecken eingesetzt wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der DD-13 wurde entwickelt, um die Verpflanzung kybernetischer Implantate, Prothesen und synthetischer Organe zu überwachen. Während einer medizinischen Operation stand der DD-13 dem ausführendem Medi-Droide assistierend zu Seite, indem er ihm Werkzeuge reichte und vor einem Eingriff die Wunden des Patienten säuberte. Der Droide fiel äußerlich vor allem durch seinen zylinderförmigen Kopf, der mit verschiedenfarbig leuchtenden Sensoren ausgestattet war, sowie seinen drei Standbeinen auf, mit denen er sich allerdings nicht fortbewegen konnte. Seine hochentwickelten Sensoren erlaubten dem DD-13, die komplizierten und stressigen Prozeduren einer Operation mit enormer Präzision auszuführen. Droiden dieses Modells ließen sich in ihrer Arbeitsweise nicht von Patienten beeinflussen oder in Frage stellen, viel mehr bevorzugten sie es, ihre Arbeit ohne Ablenkungen zu erledigen.

Es war ein DD-13 Assistenzdroide, der nach dem Ende der Klonkriege im Jahr 19 VSY Darth Vader medizinisch versorgte, nachdem sich dieser bei einem Duell gegen Obi-Wan Kenobi schwere Brandverletzungen zugezogen hatte. Der Droide half mit, Vaders Wunden zu reinigen. Ebenfalls ersetzte er Vaders Armprothese durch eine wesentlich haltbarere.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. orig. DD-13 medical assistent droid,The Clone Wars Campaign Guide