Demontagedroide

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zerlegerdroide.jpg
Demontagedroide
Allgemeines
Besondere Merkmale:
  • regenschirmförmiger Kopf[1]
  • vier krabbenartige Beine[1]
Technische Informationen
Ausrüstung:
Biografische Informationen
Funktion(en):

Verschrottung ausgemusterter Raumschiffe[1]

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium[2]

Der Demontagedroide war ein Droidentyp des Galaktischen Imperiums, der mit seinen unter Strom setzbaren Scheren, seiner Säge und seinem Schneidbrenner ausgemusterte Raumschiffe demontierte. Mehrere auf der Reklam-Station eingesetzte Demontagedroiden versuchten vergeblich, einen Überfall des Rebellennetzwerks zum Raub der zur Verschrottung vorgesehenen Y-Flügler aufzuhalten.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der zur Verschrottung ausgemusteter Raumschiffe entwickelte[1] Demontagedroide war mehrere Meter groß und verfügte über eine orange und grau lackierte Verkleidung.[2] Seinen regenschirmförmigen Kopf[1] konnte er zur Orientierung rundherum drehen.[3] In ihm waren seine Fotorezeptoren, seine Verarbeitungsprozessoren und seine Kommunikationsausrüstung untergebracht. Im Flug nutzte der Droide seinen Kopf, um seinen Gegner zu rammen.[2] Seine durch Kugelgelenke mit seinem Kopf verbundenen Arme[3] verfügten über unter Strom setzbare Scheren,[1] die mit einer schwarz-weißen Warnmarkierung gekennzeichnet waren.[3] Seine Arme konnte der Droide im Kampf auch zum Zuschlagen einsetzen. Auf der linken Seite trug er unter der Schere zudem eine Säge, auf der rechten einen Flammenwerfer,[2] den er als Schneidbrenner verwendete.[3] Mit seinen vier krabbenartigen Beinen[1] war der Demontagedroide in der Lage, mehrere Meter weit zu springen. Einfache Blastertreffer an seinem Kopf und seinen Scheren konnte er problemlos abwehren. Unterhalb der Stelle, an der seine Beine zusammentrafen, war er jedoch anfällig.[2] In seinem Minenmodus waren die Beine des Droiden nach unten gerichtet und die Arme unter seinem Kopf eingefahren. Mit dem Übergang in den Demontagemodus richtete er seine Gliedmaßen nach außen. Im Kampf fuhr der Droide seinen Kopf nach oben, um sein zylinderförmiges, halbtransparentes Gehäuse freizulegen, und legte seine Arme zum Angriff nach vorn.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Galaktische Imperium setzte zahlreiche Demontagedroiden auf der Reklam-Station, einer Verschrottungsanlage in der Atmosphäre des Planeten Yarma, ein. 3 Jahre vor der Schlacht von Yavin versuchte eine Einsatzgruppe des Rebellennetzwerks, die Station zu infiltrieren, um die dort zur Verschrottung vorgesehenen Y-Flügler zu stehlen. Auf dem Weg dorthin stieß ihre Raumfähre, die Phantom, mit einem als Wachposten abgestellten Demontagedroiden zusammen, der die Stationskontrolle über das Eindringen alarmierte. Dem Astromechdroiden Chopper gelang es jedoch, den Droiden mit den Laserkanonen der Fähre zu zerstören, indem er genau auf den Mittelpunkt zwischen seinen Beinen zielte. Einen anderen, der sich auf einem Flügel des Schiffes festsetzen konnte, konnte Rex durch einen gezielten Blasterschuss unter seinen Kopf zerstören. Als das Schiff in den Sturm unter der Reklam-Station eintauchte, versuchte ein weiterer Demontagedroide, die Phantom zu rammen. Allerdings wurde er beim Ausholen von einem Blitz zerstört.[2]

Die Rebellen unterbrachen die Verschrottung der Y-Flügler, um die Sternenjäger unbemerkt auftanken und für den Start vorbereiten zu können. Allerdings beobachtete ein Demontagedroide Sabine Wren bei der Betankung der Jäger. Daraufhin begab er sich auf den Steg, an dem die Y-Flügler befestigt waren, griff dort nach Chopper und versetzte ihm einen elektrischen Schock. Den außer Gefecht gesetzten Droiden warf er auf Sabine, um sich ihr dann mit einem Sprung zu nähern und ihr einen Schlag mit seinem Arm zu versetzen, der sie von der Plattform stoßen sollte. Garazeb Orrelios konnte sie jedoch rechtzeitig auffangen. Die Blasterschüsse, die die beiden auf den Droiden abgaben, prallten ohne Effekt an seinem Kopf ab. Stattdessen hob der Demontagedroide den Sternenjäger, auf dem die beiden Rebellen standen, mit seinen Scheren hoch. Allerdings konnte ihn Rex ablenken, indem er mit einem Kran nach ihm griff. Als er sich mit seinem Flammenwerfer zu Wehr setzte, drückte ihn Rex mit dem Kran an eine Wand und feuerte mit seinem Blaster einen Schuss ab, der eine hinter dem bewegungsunfähigen Droiden angebrachte Sprengladung zur Detonation brachte.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]