Dunkler Unterlord

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dunkler Unterlord.jpg
Dunkler Unterlord
Beschreibung
Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Sith

Titel:

Sith-Lord

Zugehörigkeit:

Neues Sith-Imperium

Der Dunkle Unterlord war ein mysteriöser Sith-Lord, der während der Neuen Sith-Kriege auf Seiten des Neuen Sith-Imperiums kämpfte.

Biografie[Bearbeiten]

Über seine Herkunft ist nichts bekannt, jedoch gibt es darüber zahlreiche Spekulationen. Die bekanntesten Theorien sind, dass er direkt aus dem Chaos beschworen wurde oder eine Manifestation des Dunklen Jedi Xendor selbst sei. Ebenso wenig ist bekannt, ob es sich bei dem Dunklen Unterlord um ein Phantomwesen oder eine lebende Spezies handelte.

Der Dunkle Unterlord war Anführer der Schwarzen Ritter, einer von ihm gegründeten Sith-Organisation unter dem Kommando eines unbekannten Zeltron-Generals, welche um 1750 VSY eine Basis auf Malrev IV errichteten. Auf Malrev IV befand sich zudem ein alter Sith-Tempel, welcher die Dunkle Seite der Macht kompensierte und somit ein wichtiges Ziel für den Dunklen Unterlord darstellte. Einigen Spekulationen zufolge könnte dieser Tempel vom Dunklen Unterlord erst erbaut worden sein.

Der Jedi-General Murrtaggh, welcher mit einigen Jedi auf Malrev IV stationiert war, beschloss, mit der Unterstützung einiger mandalorianischer Söldner den Dunklen Unterlord und seine Schergen direkt zu bekämpfen. Die Taktik Murrtagghs bestand darin, die Schwarzen Ritter während eines Gefechts durch die Mandalorianer abzulenken, während Murrtaggh den Sith-Tempel infiltrieren würde, um den Dunklen Unterlord aufzuhalten. Murrtaggh konnte den Dunklen Unterlord im Zweikampf besiegen, er selbst verfiel dabei aber der Dunklen Seite der Macht.

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Der Dunkle Unterlord nutzte die Schwerttechnik des Jar’Kai, um seine beiden Sith-Schwerter zu effizienten und tödlichen Waffen werden zu lassen. Der Dunkle Unterlord war ein mächtiger Macht-Anwender.

Quellen[Bearbeiten]

Das Bild des Dunklen Unterlords stammt aus dem Dark Side Sourcebook und wird dort als „Dark Side Spirit“ (dt. „Geist der Dunklen Seite“) bezeichnet.