General

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt den Rang; für die Person siehe Der General.
Obi-Wan Kenobi, General der Republik und Befehlshaber der Doppelbogenflotte

Der General ist ein militärischer Rang. Es ist oft einer der höchsten Dienstgrade, der in der Armee (Bodentruppen) vergeben wird. Teilweise gibt es auch Generäle in den verschiedenen Raumflotten, diese sind aber oftmals noch einem Admiral unterstellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Galaktische Republik[Bearbeiten]

Als 22 VSY die Klonkriege ausbrachen und für drei Jahre die Galaxis verwüsteten, benötigten die Soldaten der Klonarmee fähige Kommandanten, die sie in die Schlacht führen würden. Diese Rolle fiel dem Jedi-Orden zu. Den im Kriegshandwerk oftmals noch unerfahrenen Jedi wurden der Rang eines Generals oder Jedi-Generals verliehen und unterschiedlich große Einheiten der republikanischen Flotte oder Armee unterstellt. Über die genaue Anzahl der einzelnen Jedi unterstellten Klone entschied ihr Rang innerhalb des Ordens. In der Schlacht von Geonosis beispielsweise führten Yoda und Mace Windu jeweils eine gesamte Armee, andere Jedi ein Korps, während die kleineren Einheiten von Klonen angeführt wurden.

Teilweise wurden auch noch Legionen (Brigaden) von Jedi-Generälen kommandiert.

Oftmals kam es aber auch vor, dass die Jedi kleinere Einheiten in der Größe von Bataillonen oder Kompanien in die Schlacht führten. So führte Yoda 19 VSY das 41. Elitekorps an, obwohl er eigentlich der Kommandant einer gesamten Systemarmee hätte sein können.
Einem Jedi-Padawan wurde vor seiner Ernennung zum Ritter meist der Titel eines Jedi-Padawan-Commanders verliehen. Ihnen waren oft Regimenter unterstellt. Beispiele sind Ahsoka Tano und Anakin Skywalker vor seiner Erhebung in den Ritterstand.

Fast alle Jedi-Generäle wurden im Verlauf der Order 66 getötet, nur wenige konnten entkommen, darunter die Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi, Yoda und Rahm Kota.

Galaktisches Imperium[Bearbeiten]

Das Rangabzeichen eines imperialen Generals

Nach der Vernichtung des Jedi-Ordens und dem Aufstieg Palpatines zum Imperator benötigte das Imperium aus der Sicht seines Herrschers weiterhin eine mächtige Armee, um die Galaxis vollständig beherrschen zu können. Da die Jedi nicht mehr für diesen Zweck zur Verfügung standen, wurden stattdessen geeignete menschliche Offiziere in diesen Rang erhoben. Sie führten seitdem die gewaltige Kriegsmaschinerie des Imperators bei ihren Bodenoperationen an. So kommandierte General Maximilian Veers auf Hoth beispielsweise eine schwere Angriffsgruppe, die die Echo-Basis der Rebellen erfolgreich angriff.

Im Imperium gab es verschiedene Abstufungen unter den Generälen:

Neue Republik[Bearbeiten]

Genau wie das Imperium besaß auch die Neue Republik (bzw. die Rebellen-Allianz oder die Galaktische Föderation Freier Allianzen) Generäle. Während des Bürgerkrieges befehligten sie oftmals einen Rebellenstützpunkt oder führten große Kampfverbände in die Schlacht. Ein Beispiel hierfür ist Jan Dodonna, der die Truppen auf Yavin 4 anführte. Gelegentlich ernannte man auch verdiente Persönlichkeiten wie Luke Skywalker, Han Solo oder Lando Calrissian zum General, damit sie Spezialaufträge (z.B. Zerstörung des Schildgenerators in der Schlacht von Endor) ausführen sollten.

Nach der Gründung der Neuen Republik kommandierten die Generäle der Republik zudem auch kleinere Flottenverbände, welche oftmals einer größeren Flotte unter dem Kommando eines Admirals untergeordnet waren. Beispiele hierfür sind sicherlich Wedge Antilles sowie die Generäle Farlander und Eldo Davip.

Andere Völker/Parteien[Bearbeiten]

Auch im Militär anderer Kriegsparteien wurde der Titel eines Generals verliehen, deren Machtfülle nicht wesentlich geringer und teilweise sogar größer war als in den oben genannten Staaten. So erhielt Jar Jar Binks kurz vor Beginn der Schlacht von Naboo (32 VSY) von Boss Nass den Titel eines Generals und stand in der folgenden Schlacht auf den Grasebenen an der Spitze der Gungan-Armee, welche versuchte, die Droidenarmee der Handelsföderation von Theed fernzuhalten.

In der Droidenarmee der Konföderation Unabhängiger Systeme zählte General Grievous zu den bekannten Vertretern des Generalsranges. Die Generäle der Separatisten führten riesige Legionen von Kampfdroiden und Panzern gegen die Klonarmee ins Feld. Auch in der Flotte des Planeten Dornea wurden Kommandanten als Generäle bezeichnet, sie besaßen jedoch wesentlich mehr Entscheidungsbefugnisse als die Generäle in der Neuen Republik und entsprachen daher in ihrer Stellung eher einem Admiral.

In manchen Armeen gab es zwar nicht den Titel eines Generals, dafür wahren andere Titel mit ihm vergleichbar. So hatte der oberste Captain der Königlichen Sicherheitskräfte von Naboo zwar nicht den Titel eines Generals inne besaß aber dessen Rechte.

In der Kriegerkaste der Yuuzhan-Vong gab es ebenfalls keinen General. Stattdessen konnte man einen Höchsten Kommandanten mit einem General vergleichen.

Quellen[Bearbeiten]