Ecumenopolis

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coruscant — eine Ecumenopolis

Als Ecumenopolis bezeichnet man Planeten, deren Oberfläche ganzheitlich bebaut worden ist, wie etwa auf Coruscant. Aus diesem Grund waren derartige Welten besonders auf Importe von Rohstoffen und Nahrungsmitteln angewiesen. Neben Coruscant war auch Denon eine Ecumenopolis.

Quellen[Bearbeiten]

Coruscant — eine Ecumenopolis

Als Ecumenopolis werden Planeten oder Monde bezeichnet, die vollständig bebaut sind und somit eine ganze Stadt für sich bilden. Man findet sie häufig in den Kernwelten. Beispiele sind Coruscant, Grizmallt, Kaiserin Teta, Nar Shaddaa, Metellos und Taris. In einer Ecumenopolis können, wie im Falle von Coruscant oder Metellos, bis zu einer Billion Bewohner leben. Wenn auf solchen Planeten keine Atmosphärenreiniger vorhanden sind, ist die Luft oft durch Fabrikdämpfe verschmutzt.

Quellen[Bearbeiten]

Polis ist griechisch und bedeutet so viel wie Stadt. Die korrekte Bedeutung ist allerdings Stadtstaat.