Gedächtnis-Motte

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedächtnis-Motten.jpg
Gedächtnis-Motte
Allgemeines
Heimatwelt:

Neu-Holstice

Klasse:

Insekten

Beschreibung
Besondere Merkmale:

unsterblich

Die Gedächtnis-Motte ist ein insektenartiges Tier vom Planeten Neu-Holstice. Es ist unsterblich und wurde von den Jedi des Alten Ordens dazu eingesetzt, gefallener Jedi zu gedenken. Dazu wurde zu jedem verstorbenen Ordensbruder eine Motte freigelassen, die in ihrer Gesamtheit eine große Lichtsäule bildeten. So erstrahlten die Säule und das gesamte Monument im Laufe der Jahre immer heller. Besonders zur Zeit der Klonkriege nahm die Anzahl der Motten, die der Freiheit entlassen wurden, täglich stark zu.

Durch das Gewisper der Schwingen wiederholt die Motte jedes Wort, das bei ihrer Freilassung gesprochen wird. Anakin Skywalker ließ nach der Schlacht von Jabiim im Jahr 21 VSY zu Ehren seiner gefallenen Mitglieder des Padawan-Rudels jeweils eine Motte frei. Da er bis dahin dachte, dass sein Meister Obi-Wan Kenobi in der Schlacht getötet wurde, vollzog er das Ritual auch für seinen tot geglaubten Mentor.

Die Tatsache, dass Anakin während der Zeremonie aus dem Wispern der Motten den Namen Oss Willum vernahm, zeugt von dem hohen Alter der Motten und des Monuments. Oss Willum lebte zur Zeit des Großen Sith-Kriegs etwa um das Jahr 4000 VSY.

Quellen[Bearbeiten]