JN-66 Analysedroide

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
JN-66.jpg
JN-66 Analysedroid
Allgemeines
Hersteller:

Cybot Galactica

Klasse:

Klasse Eins

Typ / Bezeichnung:

Analysedroide

Technische Informationen
Größe:

1,0 Meter

Farbe des Photorezeptors:
  • Grün
  • Blau
Sensoren:
  • Kopfsensoren
  • Multispektralleser
Ausrüstung:

polysensitive Greifarme

Biografische Informationen
Funktion(en):

Analysedroide

Zugehörigkeit:

Der JN-66 Analysedroide, kurz JN-66, war ein von Cybot Galactica produzierter wissenschaftlicher Droide, der auf Zusammenarbeit mit dem SP-4 Analysedroiden optimiert war. Seine Aufgabe bestand dabei in der Durchführung von Experimenten, die der SP-4 danach auswertete. Um bei diesen Experimenten möglichst viele Daten produzieren zu können, besaß der Droide vier Sensoren am Kopf, mit denen er un- und sichtbare Wellenlängen und Strahlungen, unvergrößert oder bis hin zu mikroskopischen Maßstäben, aufzeichnen konnte.

Der Droide besaß keine Umhüllung und war daher für den Einsatz in sterilen Räumen entworfen. So konnte man ihn mit einfachen Bestrahlungen im Anschluss an die Experimente säubern. Zur Fortbewegung war der Droide mit Repulsoren ausgerüstet. Um etwas anzuheben, konnte er einen Greifer am rechten Arm oder ein Kraftfeld am linken Arm erzeugen.

Im den Jedi-Archiven tat ein JN-66 Droide zusammen mit einem SP-4 seinen Dienst. Deren Aufgabe war es, als Helfer für die Leiter des Archivs, wie zum Beispiel Jocasta Nu oder Yaddle, zu arbeiten.

Quellen[Bearbeiten]

In den nicht verwendeten Szenen von Episode II – Angriff der Klonkrieger sieht man, wie Obi-Wan Kenobi mit einem SP-4 und einem JN-66 Analysedroiden in den Analysekammern des Jeditempels redet. Er lässt den Kamino-Säbelpfeil untersuchen, mit dem Zam Wesell ermordet wurde.