Yaddle

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yaddle.jpg
Yaddle
Beschreibung
Spezies:

Yodas Spezies[1]

Geschlecht:

weiblich[1]

Haarfarbe:

Braun[1]

Augenfarbe:

Grün[1]

Körpergröße:

0,61 Meter[2]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meisterin[1]

Padawan(e):

Oppo Rancisis[2]

Organisation:

Jedi-Rat[2]

Zugehörigkeit:

Yaddle war eine Jedi-Meisterin des Jedi-Ordens und Mitglied des Hohen Rats der Jedi. Sie gehörte derselben Spezies wie Yoda an und beherrschte seltene Jedi-Kräfte. Außerdem war sie in den Reihen der anderen Ratsmitglieder besonders wegen ihrer großen Weisheit gefragt.

Biografie[Bearbeiten]

Yaddle war unter den anderen Ordensmitgliedern für ihr schweigsames, aber einfühlsames und geduldiges Naturell bekannt. Sie machte sich besonders wegen ihrer großen Weisheit und Intelligenz verdient, sodass sie als Jedi-Meisterin in den Jedi-Rat aufgenommen wurde. Meister Yoda, führendes Mitglied des Rates, gehörte derselben Spezies wie Yaddle an, war aber etwa doppelt so alt wie sie. Aufgrund von Yaddles akademischer Interessen verbrachte sie viel Zeit im Jedi-Archiv. Zudem bildete sie einige Padawane zu fähigen Jedi heran, darunter auch das Ratsmitglied Oppo Rancisis. Neben ihren geistigen Tätigkeiten war sie auch im Feldeinsatz aktiv, um Frieden und Gerechtigkeit in der Galaxis aufrecht zu erhalten. Sie beherrschte die uralte Machtfähigkeit Morichro, mit der es ihr möglich war, die Körperfunktionen eines Feindes zu kontrollieren und dadurch sogar den Tod herbeizuführen. Trotz ihrer verheerenden Auswirkungen war es Yaddle gestattet, Gebrauch von dieser Fähigkeit zu machen.[2]

Im Jahr 32 VSY war Yaddle zusammen mit Meister Yoda und den anderen Ratsmitgliedern anwesend, als der Jedi Qui-Gon Jinn den jungen Anakin Skywalker dem Rat vorstellte. Während der Besprechungen des Rates bewies sie ihr besonderes Talent, ihren Gesprächspartnern aufmerksam zuzuhören und an der richtigen Stelle ihren Beitrag zur Diskussion zu leisten. Außerdem machte sich Yaddle zusammen mit den anderen Ratsmitgliedern daran, eine Lösung in der Naboo-Krise zu finden und die Rückkehr der Sith zu besprechen. Während der Klonkriege war sie nicht länger im Jedi-Rat vertreten.[1][3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Yaddle.jpg
Yaddle
Beschreibung
Spezies:

Yodas Spezies

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Grün

Körpergröße:

0,61 Meter

Biografische Informationen
Geburt:

509 VSY

Tod:

26 VSY[1]

Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meisterin

Meister:

Polvin Kut

Padawan(e):
Organisation:
Zugehörigkeit:

Yaddle war eine Jedi-Meisterin des Alten Jedi-Ordens. Sie gehörte derselben Spezies wie Yoda an. Sie besaß die Gabe, die Machtfähigkeit Morichro zu benutzen. Damit war es ihr möglich, den Kreislauf eines anderen Wesens dermaßen zu verlangsamen, dass dies sogar zum Tod führen konnte. Einige Jedi waren der Meinung, dass diese Kraft schon im Schatten der Dunklen Seite lag. Zudem war Yaddle eine Meisterin des Niman.

Biografie[Bearbeiten]

Yaddle wurde 509 VSY geboren. Ihr Jedi-Meister war Polvin Kut, unter ihm wurde sie vom Padawan zur Jedi-Ritterin ausgebildet, bis er einen gewaltsamen Tod fand. Sie bildete in ihrem Leben Dutzende Padawane zu Jedi aus, darunter auch Empatojayos Brand und Oppo Rancisis. Über ein Jahrhundert lang war sie in einer dunklen Höhle auf dem Planeten Koba in Gefangenschaft. Wenn sie nicht auf Coruscant weilte, wohnte sie normalerweise auf Kamparas oder Daluuj.

Nachdem der Jedi-Meister Mace Windu die beiden Jedi Naeshahn und Ebor Taulk auf Wunsch des Obersten Kanzlers Finis Valorum nach Yinchorr geschickt hatte, um den Angriff der Yinchorri auf die Immalier zu beenden, wurden beide Jedi tot und verstümmelt aufgefunden und in das Gemach des Kanzlers gebracht. Als der Jedi-Rat erfuhr, dass Mace Windu sie ohne die Erlaubnis der restlichen Ratsmitglieder dorthin geschickt hatte, gab ihm Yaddle die Schuld am Tod Naeshahns und Taulks. Hätte er den Rat gefragt, wären die beiden Jedi nach ihrer Meinung vermutlich am Leben geblieben. Anschließend berichtete Yaddle, dass sie viel Zeit in den Jedi-Archiven verbrachte, um etwas über die Yinchorri in Erfahrung zu bringen. Sie fand heraus, dass in den Schriften von Tharence Wo nur wenig über sie geschrieben stand – lediglich, dass sie einen gewissen Charakterzug der Hutts teilten: die Immunität gegenüber der mentalen Manipulation durch die Macht. In der Nacht, in der die Yinchorri in den Jedi-Tempel eindrangen, half Meisterin Yaddle mit vielen anderen Jedi bei dessen Verteidigung.

Ki-Adi-Mundi, Yaddle und Adi Gallia während der Malastare-Mission

Im Jahr 32 VSY war Yaddle Mitglied im Jedi-Rat und zugegen, als Anakin Skywalker dem Rat vorgestellt wurde. Während der Besprechungen des Rates bewies sie ihr besonderes Talent, ihren Gesprächspartnern aufmerksam zuzuhören und an der richtigen Stelle ihren Beitrag zur Diskussion zu leisten.

Kurz darauf wurde die Jedi-Botschafterin zusammen mit fünf weiteren Mitgliedern des Rates – Ki-Adi-Mundi, Even Piell, Plo Koon, Adi Gallia und Mace Windu – im Auftrag des Justizministeriums unter der Leitung von Kanzler Palpatine nach Malastare entsendet, um dort auf einem Gipfeltreffen einen Friedensvertrag zwischen zwei sich bekriegenden Fraktionen auszuhandeln.[4] Wider Erwarten gerieten die Jedi noch vor den eigentlichen Verhandlungen in einen Hinterhalt der Terrororganisation Red Iaro, die gemeinsam mit dem Senator von Malastare Aks Moe versuchten, den lannikanischen Prinzen R’cardo Sooflie IX zu stürzen, um die Herrschaft des Planeten Lannik an sich zu reißen.[4] Als die Jedi die Residenz des Prinzen erreicht hatten, wurde Sooflie IX bereits von Akk-Hunden der Terroristen angegriffen. Mithilfe von Ki-Adi-Mundi und Adi Gallia, gelang es Yaddle, die Akk-Hunde zu besiegen und die Mitglieder der Red Iaro festzunehmen. Bei dem Versuch, mit einem Jetpack aus dem Gebäude zu fliegen, wurde der Terroristenanführer Myk’Chur Finux Zug dabei von einem Podrenner erfasst und getötet.[4]

Yaddle opfert sich.

26 VSY entsandte der Rat Meisterin Yaddle zusammen mit den beiden Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker nach Mawan mit dem Ziel, dort wieder eine Regierung zu etablieren. Mawan war eine sogenannte offene Welt, auf der kein Gesetz herrschte und sich drei Verbrecherbosse die Macht teilten: Feeana Tala, Decca und Striker. Mit Tala, einer Mawanerin, konnte eine Übereinkunft getroffen werden und sie schloss sich den Jedi an. Die Huttin Decca und Striker wollten aber nicht so einfach gehen. Bei einem Gefecht zwischen den beiden Gangsterbanden wurde Anakin gefangen genommen. So stellte er fest, dass sich hinter Striker in Wahrheit Granta Omega verbarg. Dieser gab vor, bereit zu sein, den Planeten zu verlassen, wenn er allein mit Yaddle reden konnte. Anakin gab diese Bedingungen weiter und die Jedi-Meisterin akzeptierte. Bei dem Treffen stellte sich aber heraus, dass Omega nur Jedi töten wollte. Er hatte Giftgas in einem Container bereitstehen, den er auf der Oberfläche zur Detonation bringen wollte. Oder aber Yaddle würde sich von ihm töten lassen. Doch die Jedi dachte nicht daran, Omegas Forderungen zu erfüllen, sondern agierte stattdessen schneller, als Omega oder Anakin es wahrnehmen konnten. Zuerst befreite sie Anakin von dessen Handschellen und stürzte sich dann in den Luftschacht, da Omega den Abschuss des Giftes bereits befohlen hatte. Anakin folgte ihr. An der Oberfläche schwebte Yaddle über der Stadt und drückte den Container mit dem Gift an sich. Dank ihrer großen Fertigkeiten in der Macht spannte sie ein Netz von Macht um sich und den Container und so implodierte er, anstatt zu explodieren. Sie nahm das ganze Gift auf, woraufhin sie und das Gift sich in Partikel auflösten, die kurz danach zerfielen. Skywalker gab sich die Schuld an ihrem Tod, was ihn weiter auf die Dunkle Seite führte.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]