Jinart

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Infos aus True Colors fehlen.Mando D 14:31, 9. Dez. 2012 (CET)
Jinart
Beschreibung
Spezies:

Gurlanin

Geschlecht:

weiblich

Biografische Informationen
Heimat:

Qiilura

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Jinart war eine Gurlanin vom Planeten Qiilura. Obwohl sie ebenso wie ihr Partner Valaqil kein Freund der Republik war, half sie der GAR eine Forschungseinrichtung der Separatisten zu zerstören. Da die Republik ihr Versprechen gegenüber den einheimischen Gurlanin - die Einwanderer ganz zu vertreiben, da diese Raubbau am Planeten trieben - nicht hielt, bestätigte den Verdacht von Jinart, die Republik sei nicht besser als die Separatisten. Die Jedi Etain Tur-Mukan war ihr gegenüber erst misstrauisch,weil Jinart ihr nicht verraten wollte, wer sie wirklich war.

Biografie[Bearbeiten]

Jinart half dem Omega Squad während ihrer Mission auf Qiilura. Sie gewährte Etain Tur-Mukan Zuflucht und Essen und leitete sie zu RC-1136 „Darman“. Jinart führte Etain und Darman zu dem restlichen Team des Omega Squads und erkundete notwendige Gebiete auf Qiilura für das Team. Außerdem platzierte sie mit ihren Fähigkeiten Bomben in Form von Äpfeln in der Forschungseinrichtung der Separatisten. Jinart half dem Omega und Delta Squad während einer Anti-Terror-Operation auf Coruscant mit dringend benötigten Informationen. Jedoch drohte Jinart ihre gestaltwandlerischen Fähigkeiten gegen die Republik einzusetzen, wenn diese ihr Versprechen, gegenüber den Gurlanins nochmals brechen würde.

Daraufhin wurde Etain nach Qiilura geschickt, um die Bauern von dort zu evakuieren und auf einen anderen Planeten zu verfrachten. Doch die Bauern wehrten sich und es kam zu häufigen Verlusten seitens der Republik, da diese keine tödliche Gewalt einsetzen wollte. Also beschloss Jinart Etain ein wenig auf die Sprünge zu helfen und gab wichtige Informationen an die Separatisten weiter, wodurch großer Schaden entstand und Etain sich entschloss, nun doch Waffengewalt einzusetzen. Als der gesamte Zug in einem Minenfeld stecken blieb half Jinart die Trooper wieder herauszuführen, da sie die Beschaffenheit des Bodens und somit die Minen spüren konnte. Sie wusste außerdem von Etains Schwangerschaft und riet ihr immer wieder Commander Levet die Arbeit zu überlassen, da Kal angedroht hatte den Planeten - falls Etain etwas zustoßen sollte - durch ein Kriegsschiff in geschmolzene Schlacke zu verwandeln. Als Etain zur Sicherheit ihres Babys Qillura verlassen musste, sagte Jinart Zey nichts davon.

Quellen[Bearbeiten]