Konkordanz der Treue

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Konkordanz der Treue war ein Ritual der Jedi des alten Jedi-Ordens. Dabei wurde zwischen zwei Jedi ein gegenseitiger Tausch der Lichtschwerter vollzogen. Diese Geste symbolisierte die Akzeptanz und das Gefühl des Zusammenhaltes innerhalb des Jedi-Ordens.

Die Jedi-Meister Mace Windu und Eeth Koth führten ein solches Ritual durch und tauschten für einige Zeit ihre Lichtschwerter. Kurz vor Anbruch ihrer Mission zum Planeten Malastare im Jahr 31 VSY gaben sie die Waffen in einer Zeremonie wieder an ihren Besitzer zurück. Anwesende Ordensbrüder wie Yaddle oder Adi Gallia fühlten sich geehrt, Zeugen einer solchen Zeremonie zu werden.

Quellen[Bearbeiten]