Liviani Sarno

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liviani Sarno
Beschreibung
Spezies:

Euceroner

Geschlecht:

weiblich

Biografische Informationen
Heimat:

Euceron

Zugehörigkeit:

Rat der Spiele

Liviani Sarno war in den Jahren vor dem Ausbruch der Klonkriege die Vorsitzende des Rates der Galaktischen Spiele auf dem Planeten Euceron. Sie war für ihr imposantes Erscheinungsbild bekannt, das nicht zuletzt auf ihre aufwändigen Kleider zurückzuführen war.

Biografie[Bearbeiten]

Liviani Sarno war eine wohlhabende und angesehene Persönlichkeit. Dennoch strebte sie nach noch mehr Reichtümern, weswegen sie im Jahr 27 VSY gemeinsam mit dem früheren Wettkampfteilnehmer und Rekordhalter der Galaktischen Spiele, Maxo Vista, ein Komplott schmiedete. Als die Handelsgilde einen Gesetzesentwurf vorlegte, demnach ihren Mitgliedern die Kontrolle über die Banken der Kernwelten zufallen würde, nutzte Sarno ihre einflussreiche Position, um Max Vista als Mitglied der Handelsgilde zu umwerben. Die Verabschiedung des Gesetzes im Galaktischen Senat hätte somit auch für sie erheblichen Profit zur Folge. Vor diesem Hintergrund setzte sie sich dafür ein, einige Senatoren, die diesen Gesetzesentwurf ablehnten, in Misskredit zu bringen. Sie verstrickte sie in illegale Wetten, indem sie im Geheimen die sportlichen Wettkämpfe der Galaktischen Spiele manipulieren ließ.

Die illegalen Aktivitäten von Liviani Sarno und Max Vista konnten letztendlich von dem Jedi Obi-Wan Kenobi aufgedeckt werden. Nichtsdestotrotz wurden Sarno und Vista in einer folgenden Verurteilung wegen Mangels an Beweisen freigesprochen.

Quellen[Bearbeiten]