Macht-Benutzer

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yoda benutzt die Macht.

Ein Macht-Benutzer ist eine Person, die mithilfe der Midi-Chlorianer die Macht hören und mit ihr kommunizieren kann. Dadurch konnte ein Macht-Benutzer über die Midi-Chlorianer die Macht beeinflussen.

Nutzer[Bearbeiten]

Im Laufe der Jahrtausende gab es verschiedene Organisationen von Macht-Benutzern. Die größten waren dabei die stetig gegeneinander kämpfenden Jedi und Sith. Macht-Benutzer, die sich von den jeweiligen Lehren abwandten und aus diesen Orden austraten, nennt man dunkle bzw. graue Jedi. Darunter gab es lokal auf dem Planeten Dathomir angesiedelte Dathomirhexen. Im Gegensatz zu den Dathomirhexen, die meistens auf der hellen Seite der Macht standen, trifft man auf Dathomir oft auch die Nachtschwestern an. Auch gab es dort, obwohl die Männer auf Dathomir unterdrückt werden, eine Gruppe von Machtbrüdern. Als besonders Macht-sensitiv gelten auch die Miraluka, die Kel'Dor, die Ithorianer, die Rakata und die Talortai. Außerdem sollen die Priester des Ordens der Whills die Macht gekannt haben.

Der Großteil der in der bekannten Galaxis lebenden Spezies waren Macht-sensitiv, wodurch es möglich war diese durch die Macht zu beeinflussen oder ihnen selbiges möglich war. Der Macht gänzlich fremd waren die Yuuzhan Vong, Ausreisende aus einer anderen Galaxis.

Siehe auch[Bearbeiten]

Macht

Quellen[Bearbeiten]