Maris Magneta

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maris Magneta
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Volk:

Naboo

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

Weiß

Biografische Informationen
Heimat:

Naboo

Beruf/Tätigkeit:

Sicherheitschef

Zugehörigkeit:

Hauptmann Maris Magneta war Sicherheitschefin während der Regentschaft des Königs Veruna von Naboo, als welche sie von etwa 45 VSY bis ein halbes Jahr vor der Blockade von Naboo um 32 VSY diente. Sie war in seine Korruption verstrickt. Magneta war die Vorgängerin von Quarsh Panaka und seine langjährige Vorgesetzte.

Biografie[Bearbeiten]

Im Jahre 36 VSY beauftragte Magneta Sergeant Bialy und Leutnant Panaka mit der Festnahme eines Unruhestifters in der Gegend von Port Landien. Gerüchte über einen verdächtigen Gungan hatten sie erreicht, und sie wollte den Kerl sofort hinter Gittern sehen, da sich die Verbrechensrate während seines Aufenthalts verdächtig erhöht hatte. Nachdem Panaka mit dem Gungan zurückgekehrt war, empfing Magneta in ihrem Büro Sate Pestage, den Ratgeber von Senator Palpatine, der aus Coruscant angereist war. Dieser erklärte ihr und Panaka gegenüber, dass es sich bei dem Gungan um Kroke Modbom handle, der schon längst wegen Mordes und Hochverrat gesucht wurde. Pestage wollte den Gungan mit nach Coruscant nehmen, und als Panaka hartnäckig protestierte, dass es sich um eine Angelegenheit der Naboo handle, drohte sie ihm aufgrund der Respektlosigkeit mit seiner Entlassung. Sie schickte ihn anschließend auf eine neue Mission, bei der es um eine Kreatur ging, die sich an der Küste von Port Landien auf dem Land herumtrieb, angeblich ein gestrandeter Opee-Killerfisch. Die Kreatur stellte sich später als Sando-Aquamonster heraus, außerdem konnte Panaka während seiner Mission den Komplizen des Gungans aufhalten, auch wenn Sate Pestage diesen kaltblütig und ohne Erklärungen erschoss. Panaka wollte den Ratgeber Palpatines dafür zur Verantwortung ziehen, doch Magneta war anderer Ansicht und wies ihn in seine Schranken. Auch war Panaka nicht überzeugt, dass das Monster die Leichen zu verantworten hatte, die er in einer Bucht gefunden hatte, und nachdem er die Einzelheiten geschildert hatte, erklärte Magneta, sie würde sich seinen Vorschlag überlegen, Pestage unter Arrest zu stellen. Allerdings tat sie dies letztendlich nicht, und Pestage kehrte nach Coruscant zurück.[3] Magneta ließ anschließend die Höhle in der Bucht, in der die Beweise für Verunas Korruption zu finden waren, mit Protonentorpedos zerstören, bevor Panaka weitere Untersuchungen anstellen konnte.[4]

Ein paar Jahre später bewahrheiteten sich die Warnungen des Gungans und seines Komplizen, dass Veruna korrupt war, und so musste er von seinem Amt zurücktreten. Als Veruna unter mysteriösen Umständen nach seiner Abdankung verstarb, machte man insgeheim Captain Magneta dafür verantwortlich. Man vertuschte jedoch den „Unfall“ des abgedankten Königs, der während seiner Amtszeit durch viele Skandale aufgefallen war, und Magneta konnte in aller Stille aus ihrem Amt zurücktreten und untertauchen. Sie wurde von Amidala durch Panaka ersetzt.[5]

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Maris Magneta galt als streng und absolut kompromisslos, was sich auch in der Aufmachung ihres Büros widerspiegelte, doch sie war auch sehr scharfsinnig und in ihrer Position durchaus kompetent. Sie war eine groß gewachsene Frau mit adlerhaften Gesichtszügen und weißem Haar, das sie als kurzen Zopf trug. Für eine Angehörige des Volkes der Naboo war sie aufgrund ihres militärischen Charakters ebenso untypisch wie Panaka.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „Lieutenant, this is Magneta. Report to my office, at once.”
  2. Eigenübersetzung: „Be careful, lieutenant. You claim respect, yet you share none to me or to my office. The extradition orders have been signed by King Veruna. I serve the king. If you no longer obey the ruler of Naboo, than you have no right to wear that uniform.”
  3. 3,0 3,1 The Monster
  4. The New Essential Guide to Characters
  5. Das Kompendium – Die illustrierte Enzyklopädie