Neue Ordnung

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Nähere, differenzierte Ausführung und insgesamt bessere Ausnutzung aller möglichen Quellen ist erforderlichSkippi 14:04, 20. Feb. 2017 (CET)

Die Neue Ordnung war der Name für ein politisches Programm des Imperators Palpatine. Dieser verlas die Regelungen der Neuen Ordnung am Gründungstag des Galaktischen Imperiums vor dem Galaktischen Senat.

Das Ziel der Neuen Ordnung war die Umstrukturierung der Galaktischen Republik in ein von Palpatine geführtes Imperium. Die nicht geklonten Sturmtruppen als Soldaten einzuführen, war ein Teil der Neuen Ordnung. Zu den Änderungen gehörten unter anderem auch die Einführung des imperialen Geheimdienstes, die imperiale Flotte, die KOMENOR (Kommission zur Erhaltung der Neuen Ordnung) und das Imperiale Sicherheitsbüro (Imperiales Sicherheitsbüro).

Die KOMENOR und das ISB waren hauptsächlich dafür verantwortlich, dass die Neue Ordnung auch eingehalten wurde, dafür wurden auch viele fragwürdige Methoden verwendet, um den Willen des Imperators und die Neue Ordnung durchzusetzen. Eine dieser Methoden war zum Beispiel die Gehirnwäsche. Selbst als der Imperator endgültig gestorben war und die KOMENOR und das ISB aufgelöst waren, gab es immer noch einige fanatische Anhänger der Neuen Ordnung. Die meisten davon waren imperiale Bedienstete, die zur Glanzzeit des Imperiums hohe Stellungen innehatten.

Quellen[Bearbeiten]