Tri-Scythe-Klasse Fregatte

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tri-Scythe.jpg
Tri-Scythe-Klasse Fregatte
Allgemeines
Hersteller:

Mon-Calamari-Schiffswerften

Modell:

Tri-Scythe-Klasse Fregatte

Klasse:

Fregatte

Preis:

Nicht für den öffentlichen Markt bestimmt

Technische Informationen
Hyperraumantrieb:
Schild(e):

Deflektorschilde

Sensoren:

Navigationscomputer

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

1.400

Passagiere:

250 Soldaten

Hangar:
Beladung:
Nutzung
Zugehörigkeit:

Galaktische Allianz

Die Fregatte der Tri-Scythe-Klasse war ein von den Mon-Calamari-Schiffswerften hergestelltes Raumschiff, welches zu Zeiten des Neuen Imperiums von der Galaktischen Föderation Freier Allianzen verwendet wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Fregatten der Tri-Scythe-Klasse waren größer und massiger als die Fregatten der ShaShore-Klasse. Das ließ sich auf die enormen Generatoren und Reaktoren zurückführen, die für den Antrieb des Schiffes sowie für die Waffen und Deflektorschilde benötigt wurden. Die Generatoren und Reaktoren befanden sich in drei parallelen Flügeln am Bug der Fregatte. Der massige Körper ging auf Kosten der Geschwindigkeit und Wendigkeit, dafür hatten die Fregatten mit 10 Turbolaserbatterien, zwei Punktverteidigungs-Laserkanonen, vier Protonentorpedowerferbatterien mit insgesamt 160 Protonentorpedos sowie einem Traktorstrahlprojektor nicht nur eine starke Offensiv-, sondern auch eine gute Defensivbewaffnung. Zudem hielten die Schutzschilde auch massiven Laserbeschuss aus. Um die Fregatte zu fliegen, zu warten und die Waffen- und Schildsysteme zu bedienen, war eine 1.400 köpfige Crew vonnöten. Die Fregatte bot zudem Raum für etwa 250 Soldaten. Die Tri-Scythe-Klsse besaß einen Klasse 2 Hyperantrieb. Der Frachtraum hatte ein Volumen von 7.000 Metrische Tonnen sowie den Platz für einen Vorrat von zwei Jahren. Der Hangar konnte 12 CF9 Crossfire Sternenjäger und zwei Raumfähren aufnehmen.

Die Tri-Scythe-Klasse Fregatte war nur für den Militärsektor konzipiert und auf dem öffentlichen Markt nicht erwerbbar.

Quellen[Bearbeiten]