Ardent-Klasse Fregatte

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ardent-Klasse Fregatte.jpg
Ardent-Klasse Fregatte
Allgemeines
Klasse:

Fregatte

Technische Informationen
Hyperraumantrieb:

vorhanden

Nutzung
Zugehörigkeit:

Die Fregatten der Ardent-Klasse waren schnelle Eskort- und Kampfschiffe im Dienst des Neuen Imperiums zur Zeit des Sith-Imperialen Kriegs. Während des Neuen Galaktischen Bürgerkrieges befand sich die Ardent-Fregatte auch im Einsatz von Darth Krayts Sith-Imperium, dem Exil-Imperium sowie der Restflotte der Galaktischen Allianz.

Beschreibung[Bearbeiten]

Mehrere Fregatten nahmen an der Schlacht von Dac teil.

Die imperialen Fregatten waren kleine, wendige Kampfschiffe. Mit ihrer Größe von nahezu einem Viertel eines gewöhnlichen Sternenzerstörers der Pellaeon-Klasse wurden die Ardent-Klasse-Fregatten häufig als Speerspitze einer militärischen Kampfhandlung eingesetzt. Ihre hohe Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit erkaufte sich das Neue Imperium durch einen schwächeren Schutzschild sowie einer leichteren Panzerung. Dennoch verfügte die Fregatte über unerwartet viele schwere Waffen, die sie für einen Einsatz an vorderster Front unerlässlich machte.

Bekannte Schiffe dieses Typs waren die Fregatten Ironstar und Verpine, die im Jahr 137 NSY die Angriffsspitze der Dritten Flotte des Äußeren Randes unter dem Kommando von Admiral Dru Valan bildeten. Im Zuge der Schlacht von Dac, in der Admiral Gar Stazi von der Restflotte der Galaktischen Allianz den imperialen Sternenzerstörer Imperious zu stehlen versuchte, meldeten beide Fregatten schwere Schäden, da es der Renegaten-Staffel-Pilotin Monia Gahan gelang, sich in die Verteidigungssysteme des orbitalen Werftrings über Dac zu hacken und das Feuer gegen die imperiale Flotte zu richten.

Quellen[Bearbeiten]

Die Ardent-Klasse wurde bis zum Erscheinen des Legacy Era Campaign Guide als Fast Frigate bezeichnet, was sich mit schneller Fregatte oder Schnelleinsatzfregatte übersetzen ließe.