Bastard (Slang)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Bastarde bezeichneten Klonkrieger der Großen Armee der Republik Nicht-Klone, die mit ihnen dienten und bei denen es sich meist um Menschen handelte, die als Offiziere eingesetzt wurden. Die Bezeichnung wurde abfällig und verächtlich verwendet, da die Klonkrieger den „gewöhnlichen“ Menschen weniger Vertrauen als ihren Brüdern entgegenbrachten und sie für den Kriegsdienst – vor allem als Offiziere – weniger geeignet hielten, weshalb es ihnen oft lieber gewesen wäre, von anderen Klonen geführt zu werden. Diese Abneigung wurde noch dadurch verstärkt, dass die normalen Menschen die Klone nicht selten herablassend behandelten und als organische Droiden ansahen, die sie bedenkenlos auf dem Schlachtfeld verheizen konnten.

Obwohl auch Jedi-Generäle teilweise für den Dienst in der Armee nicht geeignet waren und die Bezeichnung daher auch auf sie gepasst hätte, verwendeten die Klone sie nicht für ihre machtsensitiven Vorgesetzten.

Quellen[Bearbeiten]