Danaan Kerr

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danaan Kerr.jpg
Danaan Kerr
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Körpergröße:

1,6 Meter

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Jedi

Zugehörigkeit:

Jedi-Orden

Danaan Kerr war ein Jedi, der die Große Jedi-Säuberung überlebte und sich daraufhin auf dem Planeten Rannon niederließ, wo er der dunklen Seite anheimfiel.

Biografie[Bearbeiten]

Kerr wurde in der Zeit vor dem Ausbruch der Klonkriege auf Grund seiner Machtsensitivität in den Jedi-Orden aufgenommen. Als die Order 66 ausgerufen wurde, konnte Kerr einer Tötung entgehen; allerdings war kerr bereits zu dieser Zeit am Rande der dunklen Seite. Im Zuge der folgenden Jedi-Säuberung wurde Kerr von Darth Vader und seinem Meister, Imperator Palpatine, entdeckt; da die Sith seine Neigung spürten, verschonten sie sein Leben, sodass er der dunklen Seite dienen konnte.

Daraufhin ließ sich Kerr in einem Tal auf dem Planeten Rannon nieder, wo er für etwa zwei Jahrzehnte als Einsiedler lebte. Nach dieser Periode der Ruhe, die nach dem Tod von Palpatine und Vader einkehrte, verspürte Kerr eines Tages erneut Erschütterungen der dunklen Seite in der Macht. In dem Glauben, dass die Sith zurückgekehrt seien, begann Kerr, die Bevölkerung des Planeten zu beeinflussen und zu terrorisieren; außerdem begann er, einige andere Machtsensitive zu unterweisen, wobei er sie ermutigte, auch die dunkle Seite zu nutzen. Die Dunkelheit, die sich seit der von ihm gespürten Erschütterung in der Macht in ihm manifestiert hatte, griff auch auf seine Umgebung über, sodass das einst landschaftlich reizvolle Tal, in dem er lebte, verdorrte. In dieser Zeit verbreiteten sich auch Gerüchte über einen verrückten, dunklen Magier in mehreren Sektoren, darunter der Bitrose-, Hunnoverrs- und Instrop-Sektor. Zunehmend weniger bei Verstand, attackierte Kerr in dieser Zeit jeden, der Machtfähigkeiten zeigte und wurde zu einer ernstzunehmenden Bedrohung. Aus diesem Grund wurde schließlich ein Kopfgeld von 15000 Credits auf den dunklen Jedi ausgesetzt, und Airen Cracken, der Leiter des Geheimdienstes der Neuen Republik, begann sich mit dem Jedi auseinanderzusetzen und stellte ein Datenblatt über Kerr für seine Agenten zusammen.

Quellen[Bearbeiten]

Laut des Quellenbuchs Wanted by Cracken, das bereits 1993 und somit vor dem Erscheinen der Prequel-Trilogie veröffentlicht wurde, soll Kerr in den Wirren der Klonkriege in den Jedi-Orden aufgenommen worden sein, war jedoch bei der Jedi-Säuberung bereits ein Jedi-Ritter – da nach der aktuellen Zeitlinie etwa drei Jahre in dieser Zeitspanne liegen, ist die Korrektheit dieser Angabe anzuzweifeln.