Deland Tyerell

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deland Tyerell
Beschreibung
Spezies:

Aleena[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Blau[2]

Biografische Informationen
Heimat:

Aleen[3]

Familie:

Tyerell[1]

Beruf/Tätigkeit:

Rennfahrer[1]

Zugehörigkeit:

Ratts Tyerell Foundation[4]

Der Aleena Deland Tyerell, auch unter dem Beinamen Pabs bekannt,[6] war ein Podrenner-Pilot und Sohn von Ratts Tyerell, der im Jahr 32 VSY beim Boonta-Eve-Classic teilnahm und dabei tödlich verunglückte. Er hatte noch einen jüngeren Bruder, Doby und eine Schwester, Djulla.

Biografie[Bearbeiten]

Deland und seine Familie erleben den Tod seines Vaters

Im Jahr 32 VSY reiste Deland mit seiner Familie nach Tatooine, wo sein Vater Ratts am Boonta-Eve-Classic teilnahm. Dort musste er miterleben, wie sein Vater verstarb, als sein Podrenner in einer Höhle mit einem Felsen kollidierte, was die Familie schockierte.[2][3]

Nach dem Tod von Ratts Tyerell verkaufte Delands Onkel seine Schwester Djulla aus Geldmangel als Sklavin an den Dug Sebulba. Deland und sein Bruder setzten daraufhin – trotz des Unfalls ihres Vaters – alles daran, sich einen Podrenner zuzulegen. Mit diesem wollte Deland an den Galaktischen Spielen auf Euceron teilnehmen, wobei er im Vorfeld eine Wette mit Sebulba abschloss, bei der die beiden Tyerells ihren Renner und der Dug Djullas Freiheit auf einen Sieg der Brüder setzte. Bei den Vorbereitungen auf das Rennen trafen Doby und Deland auf Anakin Skywalker, der beschloss, den beiden zu helfen, ihre Schwester zu befreien. Er musste dazu gegen Hekula, Sebulbas Sohn, antreten, der Anakins ehemaligen Podrenner flog. Schnell fand der junge Jedi heraus, dass bei dem Rennen manipuliert wurde und nachdem er den Sieg errungen hatte, erfuhr er, dass nicht wie zuerst angenommen Hekula, sondern Doby und Deland betrogen hatten. Nachdem Djulla freigelassen wurde, flohen die drei Geschwister von dem Planeten.[1]

Später gründete er die Ratts Tyerell Foundation, mit der er sich für die Abschaffung von Podrennen einsetzte. Tatsächlich führte sein Einsatz unter anderem zur Schließung einer Podrenn-Arena auf Caprioril[4] und Verbesserungen der Strecken auf zwölf weiteren Welten.[6]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Jedi QuestTödliche Spiele
  2. 2,0 2,1 Episode I – Die dunkle Bedrohung
  3. 3,0 3,1 Ratts Tyerell in der Encyclopedia von StarWars.com (Archiv-Link)
  4. 4,0 4,1 Podracing Banned on Caprioril in den HoloNetz-Nachrichten (Artikel)
  5. Übersetzung von: „We don’t want to see any more families torn apart by this unreasonably violent so-called sport.“
  6. 6,0 6,1 Podracing Faces Uncertain Future in den HoloNetz-Nachrichten (Artikel)