Ratts Tyerell

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ratts Tyerell.jpg
Ratts Tyerell
Beschreibung
Spezies:

Aleena[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Körpergröße:

0,79 Meter[1]

Körpermasse:

15 Kilogramm[2]

Biografische Informationen
Todesdatum:

32 VSY[3]

Heimat:

Aleen[1]

Familie:

Tyerell[4]

Beruf/Tätigkeit:

Rennfahrer[1]

Ratts Tyerell war ein Aleena und der kleinste Podrenner-Pilot, der 32 VSY beim Boonta-Eve-Classic teilnahm. Als sein Gaspedal in der zweiten Runde des Rennens einklemmte, kollidierte sein Podrenner mit einem Felsen und Tyerell starb.

Biografie[Bearbeiten]

Der Aleena Ratts Tyerell wurde auf der Heimatwelt seiner Spezies, Aleen, geboren.[1] Aufgrund der harten Umgebung seiner Heimat entwickelte Tyerell bereits früh schnelle Reflexe, die ihm später Vorteile in Podrennen verschaffen sollten.[5] Schließlich fand Ratts eine Frau und gründete eine Familie, zu der drei Kinder zählten: Deland, Doby und Djulla.[4] Mit der Zeit kam Ratts zum Sport des Podrennens und nahm an verschiedenen Rennen teil, zu denen seine Familie ihn oftmals begleitet.[6] Nachdem er seine Karriere als Podrenner-Pilot begonnen hatte, kaufte er sich einen eigenen Podrenner: Mit dem von Vokoff-Strood hergestellten Titan 2150, der sich vor allem durch seine zwei großen, 9,63 Meter langen Antriebseinheiten auszeichnete. Das überdimensionierte Erscheinungsbild seiner Rennmaschine mochte dabei als Ausgleich für seine geringe Körpergröße dienen,[7] zumal er ihm nach einem gefährlichen Raubtier seiner Heimatwelt Scatalpen nannte.[6]

Ratts Tyerell Augenblicke vor seinem Tod

Nachdem er als Rennpilot Erfahrungen gesammelt hatte und selbst unter seinen Konkurrenten anerkannt und beliebt war,[6] galt er als einer der besten Podrenner-Piloten im Äußeren Rand.[8] So beschloss er, am Boonta-Eve-Classic auf Tatooine teilzunehmen – dem größten jährlich ausgetragenen Podrennen der Galaxis. Auch nach Tatooine wurde er von seiner Familie begleitet.[3] Hierbei wollte er ein aggressiveres Vorgehen wählen als bei seinen vorherigen Rennen, da ihn die rabiaten Methoden, mit denen der Dug Sebulba seine Erfolge erlangt hatte, missfielen. Daher heuerte er einen Techniker an, der seinen Podrenner mit illegalen Waffen modifizierte, mit denen er den Dug während des Rennens angreifen wollte.[6] Am Tag des Rennens brachte Ratts seinen Podrenner an den Start. Nachdem der Kommentator Fodesinbeed Annodue die Piloten vorgestellt hatte, startete er seine Triebwerke. Nach Beginn des Rennens konnte sich Ratts im Verlauf der ersten Rennrunde nicht nahe genug an Sebulba, der sich augenblicklich an die Spitze des Feldes gesetzt hatte, vorarbeiten, um einen Schlag gegen den Dug führen zu können. In der ersten Runde hatte der Aleena Probleme mit seinen Podrenner, als dessen Gaspedal klemmte. Als die Strecke in die Laguna-Höhlen führte,[9] wurde Ratts die Größe und Schwerfälligkeit seines Podrenners zum Verhängnis, da er mit einer Felssäule kollidierte.[3] Bei der Explosion seiner Maschine kam er ums Leben und hinterließ eine geschockte Familie,[1] die sich unter den Zuschauern in der Mos-Espa-Arena befand.[3] Nach seinem Tod zerbrach die Familie, seine Tochter Djulla wurde in die Sklaverei verkauft und geriet so in die Hände von Sebulba. Erst als sich seine Söhne auf ein Podrennen gegen Sebulba einließen, konnten sie ihre Schwester zurückgewinnen.[4] Einer seiner Söhne, Deland, gründete daraufhin die Ratts Tyerell Foundation, mit der er sich für die Abschaffung der Podrennen einsetzte, um anderen Familien ihr Schicksal zu ersparen.[10] Tatsächlich konnte er höhere Sicherheitsstandards bei diversen Rennen erwirken[11] und sorgte für eine komplette Abschaffung der Rennen auf Caprioril.[10]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Ratts Tyerell in seinem Podrenner

Mit einer Größe von nur 79 Zentimetern[1] und einem Gewicht von nur 15 Kilogramm[2] war Ratts Tyerell der kleinste Rennfahrer, der im Jahr 32 VSY am Boonta-Eve-Classic teilnahm. Allerdings gereichte seine geringe Größe ihm hier nicht zum Nachteil,[1] sondern machte ihm mit einigen weiteren Eigenschaften zu einem geschickten Piloten: So besaß er als Aleena einen sehr flexiblen Metabolismus, der ihm blitzschnelles Handeln und ausgeprägte Reflexe während der Hitze des Rennens ermöglichten.[5] Seine Fähigkeiten wurden auch von Anakin Skywalker anerkannt, der ihn als einen der schnellsten Konkurrenten während des Boonta-Eve-Classics bezeichnete.[4] Obwohl er Außenstehenden oftmals überheblich, herrisch und unhöflich erschien, war er unter den anderen Rennfahrern beliebt. Ein möglicher Grund hierfür war seine Entschlossenheit, dem betrügerischen Verhalten des Favoriten Sebulbas ein Ende zu setzen: Mit seinem durch illegale Waffen verstärkten Podrenner wollte er den Dug während des Boontas attackieren,[6] schied jedoch aus, bevor er die Möglichkeit dazu erhielt.[3] Dieses Verhalten war jedoch untypisch für den Aleena, der normalerweise möglichst faire Rennen bestritt und selten in die Offensive ging.[7] Neben den Rennen lag Ratts jedoch auch seine Familie am Herzen, wie es für die Aleena typisch war,[12] sodass sie ihn zu vielen seiner Rennen begleiteten.[6]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Für seinen Auftritt in dem Auftakt der Prequel-Trilogie, Episode I – Die dunkle Bedrohung, wurde Ratts Tyerell vollständig computeranimiert. Nach Aussagen des Animation Directors Rob Coleman stellte Ratts dabei einer der Lieblingscharaktere seines Teams, sodass sie auch Szenen mit der Familie des Aleena kreierten: Zum einen zeigte man die Familie während eines Rundgangs durch Mos Espa, zum anderen wurde eine Einstellung der trauernden Familie nach Ratts Tod erstellt, die später in die DVD-Veröffentlichung miteinbezogen wurde.[1]
  • Für seinen Auftritt im Videospiel Episode I Racer wurde Ratts Tyerell von Terence McGovern synchronisiert.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]