Dressellianer

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dressellianer-Zeichnung.jpg
Dressellianer
Allgemeines
Heimatwelt:

Dressel

Klasse:

Humanoid

Lebensraum:

Stadtstaaten

Sprache:

Dressellianisch

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

1,80 Meter

Besondere Merkmale:

übergroßer Kopf, faltige Haut

Bekannte Individuen:

Orrimaarko, Reeft

Dressellianer sind eine humanoide Spezies vom Planeten Dressel im Mittleren Rand. Sie sind relativ neue Mitglieder der galaktischen Gemeinschaft, da sie erst während des Galaktischen Imperiums, unter dem sie versklavt waren, mit anderen Spezies in Kontakt traten. Ihr Aussehen ist insofern ungewöhnlich, da sie übergroße Köpfe und faltige Haut haben. Eine Tatsache die ihnen den Spitznamen Pflaumen-Gesichter eingebracht hat.

Biologie[Bearbeiten]

Dressellianer sind im Durchschnitt 1,80 Meter groß und besitzen eine faltige, braune Haut. In ihren großen Köpfen haben sie besonders leistungsfähige Gehirne, die sie zu einer Spezies machen, die künstlerisch sehr begabt, intelligent und reaktionsschnell ist. Diese Fähigkeiten machen sie zu hervorragenden Kämpfern.

Kultur[Bearbeiten]

Die Dressellianer sind sehr unabhängige Leute, die die persönliche Freiheit über alles andere schätzen. Durch ihren Individualismus haben sie Schwierigkeiten in einer Gruppe zu arbeiten und bilden ungern größere Vereinigungen. Auf ihr freiheitsliebendes Wesen ist auch zurückzuführen, dass sie sowohl gegen das überlegene Imperium, als auch gegen die Yuuzhan Vong rebellierten um sich der verhassten Fremdherrschaft zu entledigen. Für diesen Zweck bildeten sie sogar Rebellen-Organisationen, ein Verhalten, welches im krassen Gegensatz zu dem Wesen dieser Spezies steht.

Die dressellianische Sprache ist einfach und wurde, bis zu ersten Kontakten mit den Bothanern, in einer piktographischen Schrift festgehalten. Nachdem engere diplomatische Beziehungen geknüpft worden waren, übernahmen die Dressellianer das bothanische Alphabet. Viele ihrer Texte werden immer noch übersetzt, damit sie der galaktischen Gemeinschaft zugänglich gemacht werden können, da diese die dressellianischen Autoren als große Talente feiert. Die auf diese Weise gepriesenen Literaten vermeiden jedoch den Medienrummel, weil sie ihre Privatsphäre bevorzugen.

Die Dressellianer leben in Stadtstaaten, seit sie ihr jagdbezogenes Stammesleben aufgegeben haben. Diese Städte werden durch eine direkte Demokratie regiert, in der gewählte Anführer Gruppendiskussionen moderieren. Diese Anführer übernahmen später die planetenweite Regierung, um auch interplanetare Politik betreiben zu können.

Das Justiz-System auf Dressel ist eher ungewöhnlich, da es auf den Entscheidungen der Menge basiert. Wird ein Verbrecher überführt, wird dieser von einem wütenden Mob gelyncht. Durch diese brutalen Methoden kommen Verbrechen selten vor, was die Dressellianer in ihrem Glauben bestätigt, das die Justiz anderer Kulturen ineffektiv ist.

Das Konzept von Geld entdeckten die Dressellianer erst durch den Kontakt mit anderen Spezies. Bevor sie gegen das Imperium kämpften, basierte ihre Wirtschaft auf Tauschhandel.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Dressellianer lebten abgeschieden auf ihrem Planeten Dressel, bis sie im Jahr 200 VSY von bothanischen Kundschaftern aus dem Askar-Clan entdeckt wurden. Diese beschlossen, die entdeckte Spezies in Ruhe zu lassen, damit sie sich ohne äußere Einflüsse weiterentwickeln konnte.

Erst unter dem Imperium, das ihren gesamten Planeten versklavte, bekamen die Dressellianer größeren Kontakt mit der Außenwelt. Sie wehrten sich gegen die Besetzung ihrer Welt und erlangten schließlich, nach dem Fall des Imperiums, ihre Freiheit zurück. Durch diesen unglücklichen ersten größeren Kontakt mit dem Rest der Galaxis misstrauen die Dressellianer den meisten Spezies, abgesehen von den Bothanern. Deshalb bleiben sie auch weitgehend unter sich, außer wenn sie Handel treiben wollen. Eben dieser Handel fing während der Zeit der Neuen Republik an zu florieren, da Dressel reich an natürlichen Mineralvorkommen und an einer bestimmten Grassorte ist, aus welcher sich Textilien herstellen lassen.

Unter der Galaktischen Allianz entwickeln sich die Dressellianer weiter und sie nehmen auch zunehmend fremde Technologien an. Viele Leute glauben, dass die Dressellianer eine große Rolle in der zukünftigen galaktischen Politik spielen werden.

Quellen[Bearbeiten]