FC-20 Düsenschlitten

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von FC-20 Speederbike)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blutflosse.jpg
FC-20 Düsenschlitten
Allgemeines
Hersteller:

Razalon

Klasse:

Düsenschlitten

Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot

Der FC-20 Düsenschlitten war ein Düsenschlittenmodell von Razalon, das ein Jahrzehnt vor dem Ausbruch der Klonkriege verkauft wurde. Der Sith Darth Maul verfügte über einen solchen Gleiter – die Blutflosse –, den er modifizierte, um größtmögliche Geschwindigkeit zu erreichen.

Quellen[Bearbeiten]

Sith-Gleiter.jpg
FC-20 Speederbike
Allgemeines
Hersteller:

Razalon

Klasse:

Düsenschlitten

Preis:
Technische Informationen
Länge:

1,50 Meter[1]

Höchstge-schwindigkeit:

180 km/h[1]

Antrieb(e):
Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot[1]

Das FC-20 Speederbike, auch als Sith-Gleiter bekannt, war ein zur Zeit der Galaktischen Republik von Razalon hergestellter Düsenschlitten. Unter anderem Darth Maul setzte es ein, als er auf Tatooine die Königin der Naboo, Amidala, suchte. Diesen speziellen nannte er Blutflosse, was auf eine ausgestorbene Spezies von Raubfischen zurückgeht.

Der sehr vielseitig einsetzbare Gleiter nutzte die größtmögliche Geschwindigkeit, um größere Strecken zu Lande zu überqueren. Der Speeder besaß keinerlei Waffen, die jedoch nicht vonnöten waren, da Maul auf Tatooine im Falle eines Angriffs einfach vom Speeder sprang und den Gegner mit dem Lichtschwert attackierte. Der Gleiter konnte von Maul so programmiert werden, dass er eine kurze Strecke weiter flog, dann zum Stehen kam und dort auf Maul wartete, wenn dieser absprang.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Die Karosserie des Sith-Gleiters mit ihrer charakteristischen Wölbung wurde der Form einer Sense nachempfunden – vor allem in Anlehnung an die traditionelle Waffe des Sensenmannes.[1]
  • An frühen Konzeptzeichnungen ist zu erkennen, dass sich die Künstler anfangs am 74-Z Düsenschlitten aus Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter orientierten. Nachdem das finale Design festgelegt war, fertigte Konzeptmodellbauer John Goodson ein Modell des Sith-Gleiters an. Die Handgriffe des stark verkleinerten Modells realisierte er dabei mit Lötmaterial, um ihnen Struktur zu verleihen, und die Sitzfläche bestand aus Ton. Er fügte dem Modell sogar ein kleines Wanddetail des Todessterns aus Episode IV – Eine neue Hoffnung ein. In einem Bereich der Rückseite wurde das charakteristische Muster der Wandbeleuchtung des Todessterns aufgegriffen.[1]
  • Während der Dreharbeiten von Episode I – Die dunkle Bedrohung in Tunesien nahm Ray Park, der Darsteller von Darth Maul, statt auf einem Modell des Sith-Gleiters auf einer blauen Sitzfläche Platz. Erst im Laufe der Postproduktion wurde das blaue Sitzelement gegen ein Modell des Sith-Gleiters ersetzt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]