Holobildwerfer

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Holokamera)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Holobildwerfer, auch Kamera genannt, war ein holographisches Gerät, mit dem man Bilder aufnehmen konnte. Sabine Wren, die einen Holobildwerfer an ihrem Helm angebracht hatte, nahm mit dem Gerät Bilder auf, die bei ihr Emotionen auslösten. Diese wollte sie dann in ihr Tagebuch kleben.

Quellen[Bearbeiten]

Die so genannte Holokamera oder Holocam war ein Aufnahmegerät, welches holographische Bilder für Broadcasts und Archivaufzeichnungen aufzeichnete. Sie wurde auch als Überwachungskamera verwendet. Der Form und Konfiguration einer Holokamera waren kaum Grenzen gesetzt. Viele Holocams besaßen einen kleinen Repulsorlift, damit diese von jedem Winkel aus Aufzeichnungen aufnehmen konnten.

Verwendung[Bearbeiten]

Um spannende Livebilder des bekannten Boonta-Eve-Podrennens im Zielbereich der Strecke zeigen zu können, waren Holocams im Einsatz, welche die Podrenner aufnahmen. Oft wurden die Holocams für Überwachungen von wichtigen Gebäuden eingesetzt, wie zum Beispiel im Galaktischen Senat. Auch das Imperium verwendete diese Technologie. Häufig zu sehen war diese im Todesstern. Das Imperium setzte sie ein, um die verschiedenen Blocks der Superwaffe zu überwachen. Beim Befreiungsversuch der Prinzessin Leia Organa im Block AA-23 wurden Luke Skywalker, Han Solo und Chewbacca von einigen Holocams aufgenommen, jedoch konnten sie diese noch vor der Übertragung zerstören. Holokameras wurden auch für Droiden verwendet. So war in den MSE-6 Maus-Droiden eine Holocam eingebaut.

Quellen[Bearbeiten]