Hunter Maas

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hunter Maas
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Waffenschmuggler

Zugehörigkeit:

Sendavé Shared Interest Collective

Hunter Maas war ein kleinkrimineller Waffenschmuggler und Mitglied des Sendavé Shared Interest Collectives. Während des Galaktischen Bürgerkriegs gelang es ihm, eine wichtige Information über eine potenzielle Superwaffe aus den Händen des Imperiums zu stehlen. Sein Plan, die Information an den meistbietenden zu verkaufen, scheiterte jedoch, da er von dem Kopfgeldjäger Baasen Ray erschossen wurde. Maas war ein Exzentriker und redete stets in der dritten Person. Sein Raumschiff war die Cosmodian, ein alter und stark modifizierter YU-410-Frachter.

Biografie[Bearbeiten]

Irgendwann während des Galaktischen Bürgerkriegs stahl Hunter Maas aus dem Besitz des imperialen Kartografen Essio Galassian wichtige Informationen des Imperiums, nachdem er sich zunächst als dessen Gärtner ausgegeben hatte. Dabei handelte es sich um geheime Koordinaten zur längst vergessenen Heimatwelt der ausgestorbenen K’kybak-Spezies. Die K’kybak entwickelten zu ihrer Zeit ein planetares Verteidigungssystem, um sich vor Aggressoren zu schützen. Mit diesem Gerät war es möglich, Anomalien zu erzeugen und dadurch die Kontrolle über den Hyperraum zu erlangen. Somit konnte genau bestimmt werden, wer in den Genuss interstellaren Reisens kommen durfte und wem der Zutritt in den Hyperraum verweigert wurde. Diese Information wollte Maas an den meistbietenden verkaufen und arrangierte Gespräche mit verschiedenen Institutionen. Darunter auch die Rebellen-Allianz, die dem Piraten eine Bezahlung von 100 Millionen Credits anbot. Hunter Maas lehnte das Angebot ab und bestand darauf, einen Planeten zu erhalten, über den er die alleinige Herrschaft haben würde. Kurz darauf beschlossen die Rebellen, die Information ihrerseits zu stehlen. Die Rebellen-Agentin Scarlet Hark, der Corellianer Han Solo sowie der Kopfgeldjäger Baasen Ray brachen gemeinsam in das Hotelzimmer des Piraten ein, und durchsuchten dessen Räume nach den begehrten Informationen. Als Hunter Maas sein Zimmer betrat und die Einbrecher erwischte, war er völlig aufgebracht. Baasen Ray stellt ihn zunächst mit einem nicht tödlichen Blasterschuss ruhig, und zwang ihn, die Information herauszugeben. Hunter Maas weigerte sich und wurde schließlich von dem Kopfgeldjäger getötet.

Quellen[Bearbeiten]