Hutt-Sprungportal

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hutt-Sprungportale waren eine Form des Proto-Hyperantriebs, die die Hutts für interstellare Flüge benutzten. Die Technologie basierte auf einem Portal im Weltraum, das dazu in der Lage war, ein Raumschiff binnen kürzester Zeit in einen anderen Teil der Galaxis zu transferieren. Hutt-Sprungportale waren bereits während der Xim-Kriege im 26. Jahrtausend vor der Schlacht von Yavin in Benutzung, so auch während der dritten Schlacht von Vondor. Kurz vor der Schlacht von Yavin war ein altes Hutt-Sprungportal in einem Binärsystem noch immer in Betrieb. Obwohl es offiziell außer Dienst genommen worden war, wurde es noch immer von einer Gruppe von Schmugglern gewartet, die passierenden Raumschiffen zu hohen Preisen den Durchflug anboten. Zu dieser Zeit benutzten die Schmuggler Dash Rendar und Eaden Vrill sowie der Droide Leebo das Portal mit der Vorreiter auf der Flucht vor der Schwarzen Sonne und einer drohenden Supernova eines der Sterne des Systems.

Quellen[Bearbeiten]