Yavin

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
YavinEPIV.png
Yavin
Astrographie
Region:

Äußerer Rand[1]

Sektor:

Gordische Weiten[1]

System:

Yavin-System[1]

Monde:

mind. 4 (inklusive Yavin 4)[2]

Beschreibung
Klasse:

Gasriese[1]

Yavin ist ein unbewohnbarer roter Gasriese, auf dessen vierten Mond sich eine Basis der Rebellen-Allianz befand. Nachdem Han Solo und Luke Skywalker Leia Organa vom Todesstern des Imperiums befreit hatten, flogen sie mit dem Millennium Falke zu dieser Basis und passierten dabei Yavin. Da der Todesstern den Falken verfolgte, entdeckte der die Rebellenbasis, diese befand sich jedoch auf der anderen Seite des Planeten. In der Zeit, die der Todesstern benötigte, um Yavin zu umrunden, konnten die Rebellen einen Gegenschlag durchführen und den Todesstern in dessen Orbit zerstören, bevor er auf die Rebellenbasis feuern konnte.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt für den Gasriesen; für weitere Bedeutungen siehe Yavin (Begriffsklärung).
Yavin Prime.jpg
Yavin
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Gordian-Reach-Sektor

System:

Yavin-System

Entfernung vom galaktischen Kern:

40.500

Raster-Koordinaten:

P-6

Monde:

26

Beschreibung
Klasse:

Gasriese

Landschaft:

Gas, Wolken

Atmosphäre:

Wasserstoff, Helium, Methan (toxisch)

Klima:

chemische und magnetische Stürme

Gravitation:

39,24 m/sec²

Durchmesser:

198.500 km

Tageslänge:

24 Standardstunden

Jahreslänge:

4.818 Standardtage

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Yavin ist ein gigantischer Gasriese, welcher der Namensgeber für das gleichnamige System ist. Der Planet selbst hat keine galaktische Bedeutung, da Rohstoffe oder anderen verwertbaren Dinge nicht vorhanden sind und die Atmosphäre lebensfeindlich ist. Allerdings können im Kern des Planeten Kristalle entstehen, die, wenn sie geschliffen sind, in Lichtschwertern Verwendung fanden.

Berühmt wurde der Planet durch seinen vierten Mond, von welchem die Rebellen-Allianz ihren Angriff gegen den Ersten Todesstern startete und diesen schließlich vernichtete. Weiterhin wurde 11 NSY der Sonnenhammer ins Innere des Gasriesen verbannt, von wo er niemals geborgen werden sollte. Es gelang jedoch dem Jedi Kyp Durron mit der Hilfe des Sith-Lords Exar Kun den Sonnenhammer zurückzuholen.

Yavin hat insgesamt 26 Monde, welche keine eigenen Namen, sondern lediglich Nummern tragen. Hiervon sind jedoch nur zwei bewohnt: Yavin VIII und Yavin XIII. Auf Yavin IV gab es eine frühgeschichtliche Kultur, welche jedoch ausstarb.

Quellen[Bearbeiten]

Im Roman Eine neue Hoffnung wird der Planet fälschlicherweise immer als Javin bezeichnet, welcher aber ein ganz anderer Planet ist.