Kinetischer Disruptor

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der kinetische Disruptor war eine Rakete, die ursprünglich für den Einsatz im Gasabbau konzipiert worden war. Sie unterbrach die kinetische Energie, sodass die Bewegung von Sand-, Staub- oder Gaspartikeln zum Erliegen kam. Dadurch konnten in der vorgesehenen Verwendung gasförmige Ressourcen von Feinstaub getrennt werden. Bei ihrem erstmaligen Erscheinen erfreuten sich die Raketen großer Beliebtheit, erwiesen sich in dem Einsatz außerhalb der Werkseinstellungen und simulierter Umgebungen jedoch als gefährlich, da die kinetische Energie nach etwa einer Stunde in verstärkter Form zurückkehrte. Dies führte zu einer Explosion der zuvor erstarrten Partikel. Aufgrund dieser Reaktoren wurden die Disruptoren verboten, erfreuten sich allerdings auf dem Schwarzmarkt nach wie vor einer großen Beliebtheit. Die Mannschaft des Piraten Sidon Ithano montierte auf der Segelbarke Shrike einen kinetischen Disruptor und setzte diesen im Jahr 34 NSY ein, um im Sandmeer auf dem Planeten Ponemah einem Sandsturm zu entkommen.

Quellen[Bearbeiten]