Sidon Ithano

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crimson Corsair.jpg
Sidon Ithano
Beschreibung
Spezies:

Delphidianer

Geschlecht:

männlich

Besondere Merkmale:

Kaleesh-Helm

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:
Bewaffnung:

Ithanos Blastergewehr

Fahrzeug(e):

Meson Martinet

Sidon Ithano, auch Karmesinroter Korsar, Blutiger Bukanier oder Roter Räuber genannt, war ein delphidianischer Piraten-Kapitän, der sich circa 30 Jahre nach der Schlacht von Endor in Maz Kanatas Palast aufhielt.

Biografie[Bearbeiten]

Ithano und sein Sternenschiff, der modifizierte Frachter Meson Martinet waren berüchtigt für große Überfälle auf andere Raumschiffe. Dabei kündigte er sich stets durch den Funkspruch, „Schilde deaktivieren, wir kommen an Bord!“ an, ließ allerdings meistens seinen ersten Maat, den einbeinigen Gabdoriner Quiggold für sich sprechen. Der Karmesinrote Korsar war stets mit auffälliger roter Kaleesh-Maske, die sein Gesicht verdeckte, um seine delphidianische Herkunft zu verbergen, und einem Umhang aus Panzergewebe bekleidet. Zudem trug er ein gestohlenes Großkaliber-Blastergewehr mit sich, womöglich das des Kanjiklubbers Crokind Shand. Während seinen Reisen durch die Galaxis erarbeitete sich Ithano einen gewissen Ruf als gerissener Schmuggler und Pirat, auf den auch Maz Kanata auf Takodana vertraute. Als der desertierte Sturmtruppler Finn, die Schrottsammlerin Rey und der berühmte Schmuggler Han Solo Maz' Schloss aufsuchten empfahl Maz, Finn sich der Piratentruppe Captain Ithanos anzuschließen. Beinahe heuerte er an, doch dann überrannte die Erste Ordnung das Schloss und viele der Besucher flohen.

Quellen[Bearbeiten]

Konzeptzeichnung von Sidon Ithano

Sidon Ithano wird in Episode VII – Das Erwachen der Macht von David Acord gesprochen.