Kouhunin

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kouhunin ist ein starkes Schmerzmittel, das in der Chirurgie Anwendung findet. Es wird auf der Basis des Toxins der Kouhuns gewonnen, einer Spezies von dem Planeten Indoumodo, die aufgrund des starken Nervengifts, das sie durch ihren Biss verabreichen kann, unter Attentätern und Kopfgeldjägern beliebt ist. Abgesehen von den Kouhuns im Besitz von Kopfgeldjägern befanden sich einige der Tiere in zoologischen Ausstellungen und Giftforschungsinstituten, in denen das Toxin der Kouhuns zu Kouhunin synthetisiert wurde. Im Jahr 19 VSY verwendeten Ärzte zur Betäubung des auf Mustafar schwer verwundeten Darth Vader Kouhunin.

Quellen[Bearbeiten]