Lak Jit

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lak Jit
Beschreibung
Spezies:

Devaronianer

Geschlecht:

männlich

Lak Jit war ein Devaronianer, der auf dem Planeten Wayland das Caamas-Dokument fand.

Biografie[Bearbeiten]

Lak Jit suchte auf Wayland nach Gegenständen, die aus Mount Tantiss stammten. Dabei stieß er auf sechs Datenkarten, unter denen sich auch das Caamas-Dokument und eine Übersicht über die Vierte Pestoriv-Konferenz befand. Er wurde dann von den Noghri bei seinen Ausgrabungen erwischt und zu Leia Organa Solo gebracht, die ihm fünfhundert Credits für die Karten als Anzahlung bot, um den Wert von Experten auf Coruscant untersuchen zu lassen. Jit stimmte widerwillig zu und wollte dann angeblich auf Nahrungssuche gehen. Tatsächlich warf er eine Rauchgranate auf Leias Kinder und stahl einen Düsenschlitten, womit er zu entkommen versuchte. Mit Hilfe von Talon Karrde konnte er aber wieder gefasst werden. Dieser ließ ihn jedoch gehen. Als er und Leia erkannten, dass sich unter den Datenkarten das unvollständige Caamas-Dokument befand, ließ Karrde eine Suche nach ihm starten, damit er nicht weiter von seinem Fund erzählen konnte. Jit erzählte unterdessen dem Schmuggler Mazzic davon, dass das Caamas-Dokument gefunden worden war. Mazzic glaubte jedoch, dass sich niemand mehr für die Zerstörung von Caamas interessieren würde und betäubte ihn, anstatt ihn wie versprochen zu bezahlen. Dann brachte er Jit zu Karrde, der ihn schließlich einsperrte.

Quellen[Bearbeiten]