Wayland

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Da fehlt alles aus Legacy.Leon Kennedy 20:53, 23. Jun. 2011 (CEST)
Wayland FoC.jpg
Wayland
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Ojoster-Sektor

System:

Wayland-System

Raster-Koordinaten:

N-7

Beschreibung
Landschaft:

Wüste, Ödland, Dschungel

Atmosphäre:

Sauerstoffgemisch

Klima:

terrestrisch

Gravitation:

Standard[1]

Durchmesser:

6.500 Kilometer[2]

Tageslänge:

23 Standardstunden[1]

Jahreslänge:

353 lokale Tage[1]

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Mount Tantiss

Gesellschaft
Ureinwohner:

Myneyrsh, Psadaner

Einwanderer:

Menschen, Noghri

Einwohnerzahl:

28 Millionen[1]

Offizielle Sprache:

Basic

Wichtige Städte:

Siedlungen um Mount Tantiss

Regierung:

Diktatur (durch Joruus C'baoth)[1]

Zugehörigkeit:

Wayland ist ein Planet im Äußeren Rand, der zur Zeit der Alten Republik entdeckt wurde. Er wurde dann von menschlichen Kolonisten besiedelt, die dort zusammen mit den einheimischen Myneyrshi und Psadans lebten. Später wurde Wayland vom Imperium wieder entdeckt, wo Imperator Palpatine seine geheime Schatzkammer in den Berg Mount Tantiss baute.

Geschichte[Bearbeiten]

Wayland wurde im Zuge der zweiten Expansionswelle der Alten Republik entdeckt, als ein republikanisches Kolonieschiff auf die Oberfläche stürzte. Da der Planet durch einen Fehler eines Büroarbeiters aus den galaktischen Karten gelöscht worden war, konnten ihnen auch keine Unterstützungsschiffe folgen. Somit waren die Siedler auf sich selbst gestellt. Die Menschen wussten dies nicht und übernahmen die Herrschaft über den Planeten, wo sie kaum auf Widerstand der Einheimischen trafen, weil ihre Technologie deren überlegen war. Allerdings leerten sich bald die Energiezellen der Blaster, sodass die Menschen gezwungen waren, Pfeil und Bogen von den Ureinwohnern zu übernehmen.

Jahre später wurde Wayland von Imperator Palpatine wieder entdeckt, der in den Berg Mount Tantiss seine geheime Schatzkammer einbaute, wo auch imperiale Technologie versteckt war. Mount Tantiss wurde von dem dunklen Jedi Joruus C'baoth bewacht, der schließlich auch über das Dorf in der Nähe des Berges herrschte.[3] Nach dem Niedergang des Imperiums erlangte Großadmiral Thrawn Wissen um die Existenz des Mount Tantiss auf Wayland, wo er sowohl eine funktionierende Tarnvorrichtung als auch etliche Spaarti-Kloningzylinder fand. Damit errichtete er auf Wayland eine Klonanlage. Außerdem konnte er den Wächter des Berges C’baoth überreden, ihm bei seinen Plänen zu helfen. Die Klonanlage wurde später von Luke Skywalker, Mara Jade, Han Solo und Lando Calrissian zerstört. [4]

Wayland wurde zur Zeit um 19 NSY auch von den Noghri bevölkert, die dort ihre Clanzentren, die dukhas, wieder aufbauten, da ihr alter Heimatplanet Honoghr unbewohnbar geworden war. Dort wurde auch das Caamas-Dokument entdeckt, das den Auftakt zur Caamas-Dokument-Krise gab.

Im Yuuzhan-Vong-Krieg wurde die Überläuferin Elan vom Geheimdienst der Neuen Republik zuerst nach Wayland gebracht, um sie dort zu verhören. Dabei stürmte ein Attentäter der Yuuzhan Vong den Raum und hätten sie fast getötet.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]