Martyr

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martyr.jpg
Martyr
Allgemeines
Klasse:

Raumfähre

Nutzung
Besitzer:

Grievous

Crewmitglieder:
Rolle:

Transportschiff

Zugehörigkeit:

Kolkpravis

Die Martyr war das persönliche Transportschiff von Grievous und seiner Eliteeinheit Izvoshra, welches er während des Huk-Krieges flog. Nachdem das Schiff sabotiert wurde, stürzte es in den Jenuwaa-See.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Martyr auf dem Planeten Kalee

Grievous verwendete das Schiff erstmals im Huk-Krieg. Später benutzte er die Martyr auch, als er zusammen mit dem Izvoshra zu seinem Heimatplaneten Kalee zurückkehrte. Dort wollte er den Krieg von neuem beginnen, da er dadurch jedoch seinen Vertrag mit dem Intergalaktischen Bankenverband brach, wollte San Hill sich rächen. Daher installierte er zusammen mit Graf Dooku und Erzherzog Poggle eine Ionenbombe auf dem Schiff und manipulierte Grievous’ Pilotensitz. Als die Martyr schließlich Kalee erreichte und über den Jenuwaa-See flog, detonierte die Bombe und das Schiff stürzte in die See. Grievous wurde jedoch durch eine Vorrichtung an seinem Pilotensitz in Sicherheit katapultiert, während alle Mitglieder des Izvoshra, außer Bentilais san Sk’ar, den Tod fanden.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]