Nebula-Klasse Sternenzerstörer

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nebula-Klasse.jpg
Nebula-Klasse Sternenzerstörer
Allgemeines
Hersteller:

Republic Engineering Corporation

Modell:

Sternenzerstörer

Klasse:

Nebula-Klasse

Preis:

unverkäuflich (Baukosten etwa 168.500.000 Credits)

Technische Informationen
Länge:

1.040 Meter

Hyperraumantrieb:
Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

7.039

Passagiere:

1.600 Soldaten

Hangar:
Beladung:
  • 15.000 Tonnen insgesamt
  • Vorräte für 6 Monate
  • 240 Erschütterungsraketen
Nutzung
Rolle:

Schlachtschiff

Zugehörigkeit:

Neue Republik

Die Sternenzerstörer der Nebula-Klasse (auch Defender-Klasse) waren die erste Sternenzerstörerklasse, welche die Neue Republik selbst entwickelte und baute. Aufgrund seiner optischen Ähnlichkeit mit anderen Sternenzerstörern, wurde er auf den ersten Blick manchmal für ein imperiales Schiff gehalten.

Der Defender-Sternenzerstörer war als mächtiges Kriegsschiff konzipiert worden und konnte jedes Schiff seiner Zeit, außer einen Supersternenzerstörer besiegen. Dabei war das Schiff kleiner, aber auch schneller als imperiale Sternenzerstörer. Trotz der geringeren Größe fand nahezu die gleiche Menge an Waffen auf einem Nebula-Sternenzerstörer Platz. Allerdings waren der Republik ihre Defender-Sternenzerstörer zu wertvoll, um ihren Verlust zu riskieren, daher wurden sie meist nur zur Verteidigung der Kernwelten eingesetzt.

Der erste Sternenzerstörer dieser Klasse war die Obi-Wan, kommandiert von der Wookiee Whyrrryk. Im Jahr 19 NSY wurden einige Schiffe der Nebula-Klasse nach Bothawui entsandt, um während der Caamas-Dokument-Krise den Planeten vor Racheangriffen zu schützen. Bis zum Yuuzhan-Vong-Krieg waren nur wenige dieser Schiffe wegen der hohen Kosten fertiggestellt worden. Die meisten der Schiffe wurden für die Verteidigung der Kernwelten durch einflussreiche Senatoren zurückgehalten und blieben somit in Reserve. In Kämpfen gegen die außergalaktischen Angreifer wurden diese Sternenzerstörer für die Yuuzhan Vong Schiffe zu gefährlichen Gegnern.

Quellen[Bearbeiten]