Nen Yim

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Rebellenträume, Aufstand der Rebellen und Die letzte Prophezeiung, sowie Die Verheißung fehlen.Loki 17:49, 9. Dez. 2012 (CET)
Nen Yim.jpg
Nen Yim
Beschreibung
Spezies:

Yuuzhan Vong

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Grün

Biografische Informationen
Todesdatum:

28 NSY

Kaste:

Gestalterkaste

Dienstgrad:

Meistergestalterin

Zugehörigkeit:

Reich der Yuuzhan Vong

Nen Yim war eine Gestalterin der Yuuzhan Vong. Sie war die Schülerin von Mezhan Kwaad und lehnte sich gegen die alten Protokolle der Gestalter auf. Unter anderem war sie an der Gestaltung von Riina Kwaad beteiligt.

Biografie[Bearbeiten]

Nen Yim verbrachte ihre frühen Jahre auf den Weltschiffen ihres Volkes, dort begann sie mit den Grundlagen des Gestaltens und arbeitete an dem Weltschiff Baanu Kor. Dabei wandte sie neue Methoden an, die nicht den Traditionen der Gestalter folgten. Als die Yuuzhan Vong Yavin IV einnahmen, wurde Nen dort stationiert. Dies war das erste Mal, dass sie auf einer richtigen Welt war, und sie war von den Eindrücken sehr fasziniert. Nem wurde als Adept von Meisterin Mezhan Kwaad angenommen, welche von ihren Leistungen beeindruckt war. Zuerst bekam Yim ihre Gestalterhand. Bei der Transplantation der Hand verlor sie das Bewusstsein, was jedoch nach Mezhans Meinung bei dem Erhalt einer Adeptenhand keine Schande wäre. Zusammen mit ihrer Meisterin arbeitete sie dann an dem Versuch, eine Jedi so zu beeinflussen, dass sie für die Yuuzhan Vong kämpfen würde. Dafür nahmen sie die Gefangene Tahiri Veila und untergruben ihr Bewusstsein mit einer neuen Persönlichkeit - Riina Kwaad. Während ihrer arbeiten verhinderte Nen, dass Tahiri sie und ihre Meisterin mit der Macht tötete, indem sie rechtzeitig reagiert und der Gefangene mit einer Folterapparatur das Bewusstsein nahm. Wenig später bekam Yim auch ihren Vaa-Tumor implantiert. Dies sehen die Gestalter als Geschenk ihrer Göttin Yun-Ne'Shel an. Er soll angeblich ein Fragment aus ihrem eigenen Gehirn sein und verändert die Zellen des Trägers auf schmerzvolle Weise. Sie gestand ihrer Meisterin in einem Gespräch auch, dass sie anders vorgehen würde, als es in den Protokollen der Gestalter festgelegt ist. Sie gab zu diese Protokolle für Bedeutungslos zu halten und machte sich damit offen der Häresie schuldig. Doch Mezhan warf ihr nichts vor, sondern sagte, dass sie auf eine Schülerin wie Nen gewartet hätte. Zusammen wollten sie nun insgeheim neue Wege des Gestaltens gehen und begannen damit Tahiris alte Persönlichkeit zu verdrängen.

Bald wurde Nen von Tsun Qel kontaktiert, der behauptete von Mezhan geschickt worden zu sein, um Nen in der Zeit ihrer Abwesenheit zu assistieren. Nem vertraute Tsun, da er behauptete Yakun Kwaad gekannt zu haben. In diesen war Nen einst verliebt, als sie zusammen auf dem Weltschiff gearbeitet hatten, doch er wurde der Häresie angeklagt und weggebracht. Nem weihte Tsun daraufhin in ihre Häresie ein und sie formten zusammen die gefangene Jedi, die immer mehr aus ihrem alten Leben vergaß.

Nen und ihre Meisterin untersuchten auch das Phänomen der Macht, wenn Tahiri sie einsetzte. Als Nen jedoch ihren Assistenten Tsun ansprach, sagte Mezhan, dass sie ihn nicht kennen würde und die letzten zwei Tage von Meister Yal Phaath aufgehalten wurde. Dann dämmerte es Mezhan, dass Phaath sie überlistet hatte und nun Beweise für ihre Häresie hatte. Im selben Moment stürmten Wachen ihren Damutek und nahmen Nen Yim und ihre Meisterin gefangen. Sie wurden zu einem Schiff gebracht und sollten weggebracht werden, als ein Zwischenfall geschah, der Jedi Anakin Solo und ein Beschämter kamen, um Tahiri zu befreien, die ebenfalls mitgenommen werden sollte. Mezhan gestand ihre Häresie, tötete aber im selben Moment die Krieger, die sie gefangen hielten. Dann forderte sie Nem auf, den verwundeten Jedi und den Beschämten an Bord zu holen. Tahiri erlangte jedoch durch Anakins Einwirkung ihr wirkliches Bewusstsein wieder und köpfte Mezhan mit Anakins Lichtschwert. Yim entkam und wurde Kriegsmeister Tsavong Lah vorgeführt. Sie beschrieb ihm den Hergang der Rückeroberung Yavins durch die feindlichen Truppen und wurde zur Strafe dazu verbannt, eines der alten und kranken Weltschiffe zu heilen. Die Arbeit an den Jedi wurde ihr entzogen und auf die Domäne Phaath übertragen. Später wurde sie vom Höchsten Oberlord Shimrra dazu berufen, für ihn den achten Kortex der Gestalter zu füllen.

Quellen[Bearbeiten]