Oma Prumba

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oma Prumba
Beschreibung
Spezies:

Gungan

Geschlecht:

weiblich

Biografische Informationen
Heimat:

Naboo

Beruf/Tätigkeit:

Soldatagung

Position:

Rekrut

Einsätze:

Schlacht von Naboo

Zugehörigkeit:

Große Armee der Gungans

Oma Prumba war eine Gungan, der zur Zeit der Blockade von Naboo in Otah Langua, einer kleinen Unterwasserstadt der Gungans, lebte.

Biografie[Bearbeiten]

Als 32 VSY die Handelsföderation auf Naboo einmarschierte und die Hauptstadt Theed einnahm, waren die Gungans noch überzeugt, dass sie in ihren Unterwasserstädten vor der Invasion geschützt waren. Allerdings griffen die Kampfdroiden der Föderation bald auch die Gungansiedlungen an, darunter auch Otah Langua. Prumba, die als Rekrutin zu den Soldatagungs in Langua gehörte, zog sich mit den restlichen Bewohnern Languas an ihre Heilige Stätte zurück, an der sich auch der Rest ihres Volkes unter der Führung von Boss Nass versammelte.

Schließlich trafen Königin Padmé Amidala und einige ihrer Gefolgsleute mit den Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi ein, die von dem eigentlich in Verbannung lebenden Gungan Jar Jar Binks zur Heiligen Stätte gebracht worden waren. Sie schlugen eine Zusammenarbeit der Gungans und der Naboo vor, um die Handelsföderation zurückzuschlagen, und Boss Nass stimmte diesem Pakt zu. Prumba, als Soldatagung ein Teil der Großen Armee der Gungans, wurde dem Regiment zugeteilt, das General Binks unterstellt worden war – Boss Nass hatte dessen Verbannung für seine Verdienste bei der Vereinigung der beiden Völker Naboos aufgehoben und ihm zum General befördert. Wie viele andere Soldaten auch, zweifelte Prumba an den Fähigkeiten ihres Vorgesetzten, doch als es schließlich zum Kampf gegen die Droidenarmee der Handelsföderation kam, gelangen Binks in seiner Tollpatschigkeit zahlreiche erfolgreiche Treffer bei ihren Gegnern. Nachdem Prumba und ihre Gefährten es zunächst für Glück gehalten hatten, glaubten sie schließlich, Binks sei von den Göttern gesegnet worden, weshalb sie ebenfalls willkürlich zu Feuern begannen und ihre Fambaas in den Kampf trieben. Obwohl es ihnen gelang, einige Feinde zu zerstören, trieben die Droiden sie schlussendlich zusammen und umzingelten sie, bevor sie plötzlich deaktiviert wurden, da die Piloten der Naboo in der Zwischenzeit das Droidenkontrollschiff der Handelsföderation zerstören konnten.

Quellen[Bearbeiten]