Ragnos-Seen

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ragnos-Seen waren eine Gruppe von Gewässern auf dem Planeten Kesh, die von dem Vergessenen Stamm der Sith benannt wurden. Um sie herum befanden sich acht Städte der Keshiri, wie etwa Tetsubal und Rabolow, wobei am Wasser eine fluoreszierende Alge herangezüchtet wurde, weshalb der Sith Ravilan vom Verlorenen Stamm entsendet wurde, um diese zu untersuchen. Ravilan verbreitete jedoch ein Gift, das Cyan-Silikat, in Tetsubal, das sämtliche Einwohner tötete; Seelah, die seine Taten entdeckte, infizierte zudem auch Rabolow, was sie ebenfalls auf die roten Sith schob und sämtliche Mitglieder töten ließ.

Quellen[Bearbeiten]